Tabellenführung ausgebaut

Chelsea nach 4:2 gegen Southampton auf Meisterkurs

+
Chelseas Gary Cahill (r) jubelt mit Cesc Fabregas und Victor Moses (l) über sein Tor gegen Southampton. Foto: Alastair Grant

London (dpa) - Drei Tage nach dem Finaleinzug im englischen FA Cup hat der FC Chelsea in der Premier League einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht. Der Tabellenführer siegte zuhause mit 4:2 (2:1) gegen den FC Southampton.

Der Belgier Eden Hazard (5. Minute), Chelsea-Kapitän Gary Cahill (45.+1) und der Spanier Diego Costa (52./89.) trafen an der Stamford Bridge für die Blues. Oriol Romeu (24.) erzielte den Treffer zum zwischenzeitlichen Ausgleich für die Saints. Ryan Bertrand (90.+4) traf in der Nachspielzeit für die Gäste.

Durch den Heimsieg erhöhte der FC Chelsea seinen Vorsprung in der Premier-League-Tabelle zumindest vorübergehend auf sieben Punkte vor Verfolger und Lokalrivale Tottenham Hotspur. Die Spurs können aber am Mittwoch mit einem Sieg bei Crystal Palace wieder bis auf vier Zähler an den Spitzenreiter heranrücken.

Costa, der zuletzt in fünf Liga-Partien nacheinander torlos geblieben war, gelangen sein 50. und 51. Treffer in der höchsten englischen Spielklasse. Der Chelsea-Stürmer wurde mit Sprechchören gefeiert. Am Wochenende im FA-Cup-Halbfinale gegen Tottenham (4:2) hatte Costa - genau wie Torschütze Hazard - 60 Minuten auf der Bank gesessen. Cahill hatte krankheitsbedingt gar nicht im Kader gestanden.

Premier League Website

BBC Spielbericht

FC Chelsea Website

Zurück zur Übersicht: Fußball

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser