Eigentor: Fußball-Amateur stirbt an Herzinfarkt

Prag - Ein tschechischer Fußball-Amateur hat kurz nach einem von ihm verschuldeten Eigentor einen Herzinfarkt erlitten und ist noch auf dem Spielfeld gestorben.

"Es ist schrecklich, wenn Sie einen zugedeckten Körper vor dem Tor sehen müssen", zitierte die Tageszeitung "Pravo" den Bürgermeister der mittelböhmischen Gemeinde Knoviz, für die der Verteidiger auflief. Wiederbelebungsversuche noch auf dem Platz blieben erfolglos.

Als sich der 31-jährige Fußballer in der neunten Spielminute an den Kopf griff und in die Knie ging, dachten die Mitspieler noch, dass er sich über das Eigentor ärgerte, beschrieb die Zeitung das Unglück, das sich bereits am Samstag während eines Turniers bei dem Spiel Pchery gegen Knoviz ereignete. Nach Informationen der Tageszeitung "Mlada Fronta Dnes" war der Spieler bereits vor einigen Jahren einmal kollabiert, zuletzt sei sein Gesundheitszustand aber gut gewesen.

dpa

Kommentare