Ex-Bundesliga-Kicker

ARD gibt TV-Team für EM bekannt: Kevin-Prince Boateng wird Experte - auch ein Weltmeister ist dabei

Kevin Prince Boateng of Sassuolo during the Serie A match between Roma and Sassuolo
+
Kevin-Prince Boatang wird neuer TV-Experte bei der ARD.

Kevin-Prince Boateng wird als TV-Experte bei der EM 2021 für die ARD im Einsatz sein. Der Halbbruder von Jerome Boateng spielt aktuell noch in der zweiten Liga.

Köln - Wie die ARD am Donnerstagabend vermeldet, wird Kevin-Prince Boateng bei der EM im kommenden Sommer als TV-Experte eingesetzt. Der ehemalige Bundesliga-Spieler ist das vierte Mitglied des Expertenteams für das Turnier. Neben Weltmeister und Bayern-Legende Bastian Schweinsteiger, Olympiasiegerin und Nationalkeeperin Almuth Schult sowie Ex-Profi Thomas Broich wird der Halbbruder von Jerome Boateng die Spiele für die „Sportschau“ analysieren.

EM 2021: Kevin-Prince Boateng neuer TV-Experte - er spielte schon bei großen Klubs in Europa

Boateng ist in Deutschland aus seiner Zeit bei Schalke 04, Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund bekannt. Er wechselte nach seinem Profidebüt für Hertha BSC früh ins Ausland zu Tottenham Hotspur. Insgesamt bestritt er 129 Bundesliga-Spiele und holte mit Eintracht Frankfurt 2018 den DFB-Pokal, als man den FC Bayern mit 3:1 besiegte.

Doch besonders international war er erfolgreich. Der gebürtige spielte nach seiner Zeit in England unter anderem in Spanien beim FC Barcelona, beim italienischen Spitzenklub AC Mailand und in der Türkei bei Besiktas Istabul. Aktuell steht der 15-fache ehemalige ghanaische Nationalspieler beim italienischen Zweitligisten AC Monza unter Vertrag.

EM 2021: Kevin-Prince Boateng analysiert Spiele für die ARD - Fans erinnern sich an das rüde Ballack-Foul

„Ich bin seit fünfzehn Jahren Fußballprofi, ich lebe Fußball mit jeder Faser meines Körpers. ich habe mich von den Straßen Berlins bis nach San Siro gespielt. Ich habe so gut wie alles erlebt, ich durfte in den größten Ligen Europas spielen. Ich spreche fünf Sprachen, habe unter und mit den Besten trainiert“, meint Boateng im Trailer der „Sportschau“.

Viele Fans in Deutschland haben Kevin-Prince Boateng aufgrund des bösen Fouls gegen Michael Ballack vor der WM 2010 in Erinnerung, damals spielte er für FC Portsmouth gegen Chelsea. Das brutale Einsteigen war damals besonders im Fokus, da sich Ghana und Deutschland in der Gruppenphase der Weltmeisterschaft gegenüberstehen sollten. Ballack verpasste das Turnier und spielte nie wieder für die Nationalmannschaft.

All das ist jedoch schon lange her, nun will es Kevin-Prince den deutschen Fernsehzuschauern beweisen und freut sich scheinbar auf seine zweite Karriere als Experte bei der EM, die am 11. Juni startet. (ajr)

Kommentare