Engelaar wechselt von Schalke nach Eindhoven

+
Orlando Engelaar (r.) wechselt zum PSV Eindhofen.

Eindhoven - Orlando Engelaar kehrt vom FC Schalke 04 in seine niederländische Heimat zurück. Nach einem enttäuschenden Jahr in der Bundesliga wechselt er zum  PSV Eindhoven.

Wie der Club aus der Ehrendivision am Montagnachmittag auf seiner Internetseite bekanntgab, erhält Engelaar in Eindhoven einen Vierjahresvertrag. Der 29-Jährige soll an diesem Dienstag die notwendigen medizinischen Tests absolvieren und dann präsentiert werden.

Schalkes Vorstandsmitglied Peter Peters hatte kurz zuvor noch erklärt, es gebe bei Engelaar keinen neuen Stand. Der elfmalige Nationalspieler war vor der abgelaufenen Saison für 5,5 Millionen Euro zusammen mit Rutten vom FC Twente Enschede nach Schalke gewechselt, konnte dort die Erwartungen aber zu keiner Zeit erfüllen. In 25 Bundesliga-Spielen erzielte er keinen Treffer.

Zuletzt stand der 1,96 Meter große Niederländer vor einem Wechsel zu Panathinaikos Athen nach Griechenland. Der Transfer scheiterte aber im letzten Moment, obwohl sich beide Vereine bereits auf eine Ablösesumme in Höhe von rund 3,5 Millionen Euro geeinigt hatten. Wie viel Geld die Schalker nun aus Eindhoven bekommen, wurde nicht bekannt.

Einen Teil der Ablösesumme wollen die Knappen in die Verpflichtung von Supertalent Lewis Holtby investieren. “Ich bin schon länger an ihm interessiert und habe bereits im Oktober des vergangenen Jahres mit ihm verhandelt“, erklärte Magath am Montag bei seiner Präsentation in Gelsenkirchen. Nach Magaths Aussage sind sich die Schalker mit dem Spieler bereits einig, allerdings konnten sich die Verantwortlichen noch nicht mit Holtbys Verein Alemannia Aachen auf einen Wechsel einigen. “Wir werden keine Unsummen bezahlen. Wenn sich die Clubs nicht einigen, wird Lewis eben noch ein Jahr bei der Alemannia spielen“, stellte Magath klar. 

dpa

Kommentare