FC-Bayern-Star nimmt's gelassen

Sauerei mit Schweinis Nachnamen

+
Bastian Schweinsteiger hieß in der Schweiz plötzlich Bastian Schweingruber.

Basel - Sauerei beim Testkick des FC Bayern in Basel: Die Schweizer verhunzten den Nachnamen von Bastian Schweinsteiger, der das Ganze aber gelassen aufnahm... 

"Neuzugang" für den FC Bayern! Beim Testspiel am Samstag gegen den FC Basel stand plötzlich ein gewisser Bastian Schweingruber in der Startaufstellung der Münchner. So zumindest stand es auf dem offiziellen Matchblatt, das die Schweizer vor der Partie ausgeteilt hatten.

Hinter Schweingruber steckte freilich niemand anderes als Bastian Schweinsteiger. Dass die Basler den Nachnamen des Weltklasse-Spielers verhunzten, störte ihn jedoch nicht. "Vielleicht heißt so ja ein Skifahrer", scherzte Schweini laut "Bild". Nach dem Spiel wussten die Hausherren wieder, wie der richtige Nachnamen des FC Bayern-Stars lautet. Denn durch seinen Treffer zum 2:0 ist Bastian Schweinsteiger, der Fußballer, auch auf dem Spielberichtsbogen gelandet.

Quelle: tz-online

Zurück zur Übersicht: FC Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT