Beckenbauer für Ribery als Weltfußballer

+
Der Kaiser, Franz Beckenbauer, hält Franck Ribéry für den besten Fußballer in diesem Jahr.

München - Bayern Münchens Ehrenpräsident Franz Beckenbauer hat sich für Franck Ribéry als Weltfußballer des Jahres ausgesprochen. Allerdings gibt es seiner Ansicht nach, einen starken Konkurrenten.

„Normalerweiser, aber was ist schon normal gerade bei diesen Wahlen, müsste es Ribéry werden“, sagte er am Mittwochabend im TV-Sender sky. Stärkster Konkurrent für den französischen Fußball-Nationalspieler in Diensten des Triple-Gewinners aus München ist nach Ansicht Beckenbauers der Portugiese Cristiano Ronaldo.


„Er setzt alles daran, diesen Ehrgeiz hat er, dass er mal Weltfußballer wird“, sagte er über den Stürmer von Real Madrid. „Mich würde es nicht wundern, wenn er es werden würde. Obwohl Ribery derjenige ist, der in diesem Jahr am besten war, den meisten, den größten Erfolg gefeiert hat.“ Tatsache sei, dass Ronaldo durch seine Tore wieder ins Spiel gekommen ist, meinte Beckenbauer.

Bei der letzten Wahl war Ronaldo wieder einmal dem Argentinier Lionel Messi vom FC Barcelona unterlegen. „Da war er natürlich enttäuscht, dass wieder einmal Messi Fußballer des Jahres geworden ist. Da hat er gesagt, was soll ich noch alles tun, damit ich es mal werde“, meinte Beckenbauer. In diesem Jahr war Ribéry immerhin schon Europas Fußballer des Jahres.


dpa

Alle Weltfußballer seit 1982

2013: Cristiano Ronaldo (Portugal) © AFP
2012 Lionel Messi (Argentinien)
2012 Lionel Messi (Argentinien) © AP
2011 Lionel Messi (Argentinien)
2011 Lionel Messi (Argentinien) © dpa
2010 Lionel Messi (Argentinien)
2010 Lionel Messi (Argentinien) © Getty
2009 Lionel Messi (Argentinien) © Getty
2008 Cristiano Ronaldo (Portugal) © Getty
2007 Kaka (Brasilien) © Getty
2006 Fabio Cannavaro (Italien) © Getty
2005 Ronaldinho (Brasilien) © Getty
2004 Ronaldinho (Brasilien) © Getty
2003 Ronaldo (Brasilien) © Getty
2002 Zinedine Zidane (Frankreich) © Getty
2001 Luis Figo (Portugal) © Getty
2000 Zinedine Zidane (Frankreich) © Getty
1999 Rivaldo (Brasilien) © Getty
1998 Zinedine Zidane (Frankreich) © Getty
1997 Ronaldo (Brasilien) © Getty
1996 Ronaldo (Braslien) © Getty
1995 George Weah (Liberia) © Getty
1994 Romario (Brasilien) © Getty
1993 Roberto Baggio (Italien) © Getty
1992 Marco van Basten (Niederlande) © Getty
1991 Lothar Matthäus (Deutschland) © Getty
1990 Lothar Matthäus (Deutschland) © Getty
1989 Ruud Gullit (Niederlande) © Getty
1988 Marco van Basten (Niederlande) © Getty
1987 Ruud Gullit (Niederlande) © Getty
1986 Michel Platini (Frankreich) © Getty
1985 Michel Platini (Frankreich) © Getty
1984 Diego Maradona (Argentinien) © Getty
1983 Zico (Brasilien) © Getty
1982 Paolo Rossi (Italien) © Getty

Kommentare