Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bayern bildet aus

FC Bayern kooperiert mit Fußball Institut IFI – „Vielversprechende Basis für die Zukunft“

Jochen Sauer und IFI-Direktor Florian Kainz.
+
Jochen Sauer und IFI-Direktor Florian Kainz.

Am Bayern Campus tut sich einiges. Vergangene Woche Freitag war Sprint-Weltrekordler Usain Bolt für eine Veranstaltung zum Allianz World Run zu Besuch.

München – Auch Apple-Chef Tom Cook schaute kürzlich im Skills.Lab an der Ingolstädter Straße vorbei. Nun hat der Campus im Zuge des Intensivierungs-Prozesses der dualen Ausbildung seiner Talente eine Bildungskooperationspartnerschaft mit dem in München/Ismaning ansässigen Internationalen Fußball Institut (IFI) vereinbart.

Das IFI ist eine auf den Bereich Spitzenfußball im deutschsprachigen Raum spezialisierte, akademische Bildungs- und Forschungseinrichtung. Die Partnerschaft hat eine Laufzeit von zunächst zwei Jahren. „Durch Studien- und Weiterbildungsmöglichkeiten am IFI schaffen wir für unsere Jugendspieler zusätzliche Angebote, eine vielversprechende Basis für ihre Zukunft zu gewährleisten“, sagt Campus-Leiter Jochen Sauer. Im Rahmen dieser Kooperation eröffnen sich für interessierte Nachwuchsspieler sowie Spielerinnen der Frauen-Mannschaften, aber auch für Mitarbeitende des Campus Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten durch die Programme und Zertifikate des IFI.

Das IFI gehört zum Hochschulnetzwerk IUNworld. Teil davon ist auch die Privatuniversität Schloss Seeburg, an der der Vorstandsvorsitzende Oliver Kahn sein MBA-Studium absolvierte, und die Deutsche Hochschule für Gesundheit und Sport, an der Bayern-Trainer Julian Nagelsmann seinen B.A. „Sport und angewandte Trainingslehre“ gemacht hat. (pk)

Kommentare