Vor Spiel gegen den FC

Neuer will Schalke auf „einstelligem Tabellenplatz“ sehen

+
Manuel Neuer.

München - Schalke 04 kommt am Wochenende in die Allianz Arena: kein ganz einfaches Unterfangen für den Rekordmeister. Trotzdem will Manuel Neuer den FC wieder auf einem „einstelligen Tabellenplatz“ sehen.

Welttorhüter Manuel Neuer stuft den FC Schalke vor allem wegen der enttäuschenden Bundesliga-Saison als einen gefährlichen Gegner für den FC Bayern ein. „Schalke steht ein bisschen mit dem Rücken zur Wand“, sagte der Torhüter des deutschen Fußball-Meisters am Donnerstag in München. „Das ist ein gefährliches Spiel. Aus Schalker Sicht kann man in so einem Spiel gegen Bayern München vieles wiedergutmachen. Deswegen sollten wir gewarnt sein.“

Die Münchner führen die Tabelle vor ihrem ersten Heimspiel des Jahres am Samstag gegen die Gelsenkirchener an, der Gast ist nur Tabellenelfter. „Ich hoffe, dass Schalke so schnell wie möglich auf einen einstelligen Tabellenplatz kommt. Sie haben alle Möglichkeiten dazu“, sagte Neuer vor dem Duell gegen seinen Heimatclub. Von 1991 bis 2011 lief er für die Schalker auf. „Wir selbst müssen darauf schauen, dass wir besseren Fußball spielen und möglichst zu Hause gewinnen“, erklärte Neuer.

Die Bayern starteten mit zwei 2:1-Siegen in das Jahr, doch zufrieden waren sie trotz der optimalen Ausbeute nicht. „Wir möchten so schnell wie möglich einen besseren Fußball spielen“, sagte Neuer. „Gerade in den K.o.-Spielen in den Cup-Wettbewerben kann man sich keine Fehler erlauben oder kleine Fehler entscheiden, ob du weiterkommst oder nicht.“

Mehr Informationen zu Schalke 04 gibt es bei unserem Partnerportal wa.de.

dpa

Zurück zur Übersicht: FC Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser