Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

20 Millionen werden gefordert

FC Bayern nimmt nächsten Bundesliga-Star auf dem Transfermarkt ins Visier

Jonas Hofmann könnte aus Gladbach zu den Bayern wechseln
+
Jonas Hofmann könnte aus Gladbach zu den Bayern wechseln

Nur noch wenige Tage ist das Transferfenster geöffnet und der FC Bayern München hat noch immer Nachbesserungspotenzial. In den letzten Tagen war Marcel Sabitzer von RB Leipzig in den Fokus gerückt, doch nun baggern die Bayern wohl noch an einem weiteren Bundesliga-Star.

München - Der Kader des bayerischen Rekordmeisters hat in den ersten Pflichtspielen noch das ein oder andere Manko offenbart. Aktuell steht ein Unentschieden gegen Gladbach und ein knapper Sieg gegen Köln in der Liga zu Buche. Vor allem im Mittelfeld sieht die Führungsriege der Münchener noch Bedarf. In den vergangenen Tagen hatte sich Marcel Sabitzer von RB Leipzig als Wunschkandidat herauskristallisiert doch nun wird auch Jonas Hofmann von eben diesen Gladbachern, die die Bayern schon vor Probleme gestellt haben, in Betracht gezogen.

Hofmann lieferte in der vergangenen Saison herausragende Leistungen für die Fohlen und hat sich damit auf den Wunschzettel mehrerer Topclubs gespielt. Neben dem FC Bayern soll auch Atletico Madrid, Tottenham Hotspur und der FC Chelsea am deutschen Nationalspieler interessiert sein.

Besonders bemerkenswert ist Hofmanns Vielseitigkeit. Der 29-Jährige ist in der Offensive nahezu auf jeder Position einsetzbar, sei es im Zentrum oder auf dem Flügel und kann im Notfall sogar Rechtsverteidiger spielen. Diese Flexibilität hat es allem Anschein nach auch dem neuen Bayern Trainer Julian Nagelsmann angetan. Allerdings sollen die Fohlen für Hofmann einen Betrag im Bereich der 20 Millionen Euro an Ablöse fordern, eine Summe die für den FCB schwer zu stemmen sein könnte.

Hofmann selbst könnte sich einen Wechsel generell vorstellen. Erst kürzlich sagte er, es sei vollkommen legitim „dass man sich mit möglichen Veränderungen auseinandersetzt“. In Bezug auf den Rekordmeister fügte er hinzu: „Wenn ein so großer Verein wie der FC Bayern Interesse an mir haben sollte, dann würde mich das sicher freuen, weil es eine Bestätigung meiner Leistung wäre. Zu solchen Gerüchten äußere ich aber grundsätzlich nicht.“

Kommt Sabitzer? Kommt Hofmann? Kommen eventuell sogar beide oder gar keiner? Und wer muss den FCB noch verlassen? Das sind Fragen, die wir in naher Zukunft beantworten können. Fest steht, die nächsten Tage bis das Transferfenster am 31. August schließt, werden für die Münchener extrem spannend, denn sollten sie nochmal auf dem Markt aktiv werden worden, bleibt nicht mehr viel Zeit.

nt

Kommentare