Randalierende Bayerns-Fans festgenommen

München -Nach Randale in einem Regionalzug haben mehr als 120 Anhänger des FC Bayern München den Samstagnachmittag auf einem Abstellgleis in Aschaffenburg verbracht.

Sie hatten in einem Regionalzug randaliert und Polizisten angegriffen, drei Beamte wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht. In Aschaffenburg nahm die Polizei die Personalien der Krawallmacher auf. Über 100 Mitglieder der Fan-Gruppe wurden am späten Abend nach München zurückgebracht, 20 wurden festgenommen - ihnen drohen Haftbefehle. Die meist jungen Männer gehören zu einer bekannten Hooligan-Truppe.

Der deutsche Fußball-Rekordmeister aus München verlor im dritten Saisonspiel mit 1:2 bei Aufsteiger Mainz 05 und wartet weiter auf den ersten Saisonsieg unter dem neuen Trainer Louis van Gaal.

Hier geht es zur Zusammenfassung des 3. Spieltags.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare