Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kein Kommentar zu Lewandowski

Mandzukic: Machtwort von Guardiola

+
Pep Guardiola (r.) in Doha.

Doha - Über Robert Lewandowski möchte Bayern-Trainer Pep Guardiola aus Höflichkeit nicht sprechen, dafür hat er in Sachen Mario Mandzukic ein Machtwort gesprochen.

Bayern Münchens Startrainer Pep Guardiola hat einen Kommentar zum feststehenden Sommer-Transfer von Borussia Dortmunds Torjäger Robert Lewandowski aus Höflichkeit abgelehnt.

„Es ist nicht korrekt meiner Mannschaft gegenüber, Borussia Dortmund gegenüber und auch Lewandowski gegenüber“, sagte der Spanier am Montag in einem Pressegespräch im Trainingslager des Fußball-Rekordmeisters in Doha/Katar.

Er verstehe die Journalisten, die „meine Meinung wollen“, fügte Guardiola hinzu. Aber Karl-Heinz Rummenigge habe bereits über Lewandowski gesprochen. „Ich kann nächste Saison über ihn sprechen“, sagte er.

Ein Abgang von Bayerns derzeitigem Top-Stürmer Mario Mandzukic ist derweil auch aus Guardiolas Sicht kein Thema. „Er bleibt hier“, sagte der 42-Jährige, der keine Sorge hat, dass der Kroate sich durch den bevorstehenden Wechsel verunsichern lassen könnte. „Er ist ein starker Spieler. Mario war und ist unser Top-Scorer, er war bisher sehr, sehr wichtig und hat uns mit seinen Toren geholfen“.

Guardiola ist froh, dass in Doha auch Bastian Schweinsteiger und Arjen Robben nach Verletzungen wieder dabei sind. Beide trainieren aber noch individuell. Der Bayern-Trainer äußerte aber die Hoffnung, dass die Leistungsträger zum Rückrundenstart der Bundesliga am 24. Januar bei Borussia Mönchengladbach wieder einsatzfähig sind.

sid/dpa

Die wertvollsten Bayern-Spieler

Die wertvollsten Bayern-Spieler

Marktwert
Transfermarkt.de ist eine Fachwebseite für Spielerwechsel. Die Experten haben wieder die Marktwerte der Spieler abgeschätzt. Laut Stand vom 10.09.2013 hat der Bayern-Kader insgesamt einen Marktwert von 483.650.000 €. Beim Marktwert werden unter anderem Alter, Leistung und Perspektive berücksichtigt. Sehen Sie hier die Rangliste des FCB. © AFP
26. Lukas Raeder (Nummer 32) 150.000 Euro © AFP
25. Patrick Weihrauch (Nummer 20) 250.000 Euro © AFP
24. Pierre-Emile Höjbjerg (Nummer 34) 500.000 Euro © AFP
23. Tom Starke (Nummer 22) 1.000.000 Euro © AFP
22. Daniel van Buyten (Nummer 5) 1.500.000 Euro © AFP
21. (gleichauf) Mitchell Weiser (Nummer 23) 1.500.000 Euro © AFP
20. Diego Contento (Nummer 26) 2.000.000 Euro © AFP
19. Claudio Pizarro (Nummer 14) 2.750.000 Euro © AFP
18. Rafinha (Nummer 13) 4.000.000 Euro © AFP
17. (gleichauf) Jan Kirchhoff (Nummer 15) 4.000.000 Euro © AFP
16. (gleichauf) Holger Badstuber (Nummer 28) 10.000.000 © AFP
15. Dante (Nummer 4) 17.000.000 Euro © AFP
14. Xherdan Shaqiri (Nummer 11) 20.000.000 Euro © AFP
13. Jérôme Boateng (Nummer 17) 20.000.000 Euro © AFP
12. Arjen Robben (Nummer 10) 22.000.000 Euro © AFP
11. Mario Madzukic (Nummer 9) 23.000.000 Euro © dpa
10. Thiago (Nummer 6)25.000.000 Euro © AFP
9. David Alaba (Nummer 27) 28.000.000 Euro © picture alliance / dpa
8. Philipp Lahm (Nummer 21) 30.000.000 Euro © dpa
7. (gleichauf) Manuel Neuer (Nummer 1) 30.000.000 Euro © dpa
6. Toni Kroos (Nummer 39) 32.000.000 Euro © AFP
5. Javi Martínez (Nummer 8) 37.000.000 Euro © dpa
4. Bastian Schweinsteiger (Nummer 31) 40.000.000 Euro © AFP
Unter die Top Drei der wertvollsten Bayern-Spieler gehören Franck Ribéry (Nummer 7) mit einem marktwert von 42.000.000 Euro © AFP
Der Neuzugang Mario Götze (Nummer 19)... © AFP
... und Thomas Müller (Nummer 25) teilen sich den ersten Platz mit einem Marktwert von 45.000.000 Euro. © AFP

Kommentare