Ist auch der "Maulwurf" darunter?

Revolte? Diese FC Bayern-Stars sollen gegen Trainer Kovac sein

+
Mehrere Bayern-Stars sollen weiterhin Gegner von Trainer Niko Kovac sein.
  • schließen

München - Der souveräne 5:1 (3:0)-Erfolg am Dienstagabend gegen Benfica Lissabon hat FC Bayern-Trainer Niko Kovac (vorerst) den Job gerettet. Doch Ruhe ist beim FC Bayern deswegen noch lange nicht eingekehrt.

Die Standpauke der Bosse Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge, die gleich vier Stars (Lewandowski, Müller, Neuer und Ribéry) am Montag antanzen hatten lassen, scheint ihre Wirkung nicht verfehlt zu haben. Gegen die zugebenermaßen schwache Portugiesen ließen die Bayern nichts anbrennen.

Doch der Ärger an der Säbener Straße ist noch nicht ausgestanden. Wie der Kicker nun berichtet, soll es intern nach wie vor Gegner des Trainers geben. Den Informationen des Fachmagazins zufolge soll es sich dabei um Mats Hummels, Sandro Wagner und James Rodriguez handeln. Ob einer der drei Stars möglicherweise auch der "Maulwurf" ist, der seit Wochen Internas ausplaudert, wird in dem Bericht nicht genannt. Auch unser Partnerportal tz.de hat bereits darüber berichtet.

Insbesondere die Beziehung zwischen Kovac und Hummels gilt als problematisch. Seit der schwachen Leistung von Hummels in Dortmund scheint der Innenverteidiger an Kredit verloren zu haben. Zudem soll seine anschließende Äußerung, er sei krank aufgelaufen, vielen beim FC Bayern missfallen zu haben.

mw

Zurück zur Übersicht: FC Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT