Guardiola rammt Rosenheimer Polo-Fahrer

+
Der Unfall soll in München an der Kreuzung Humboldt-/Claude-Lorrain-Straße passiert sein (zum Vergrößern HIER klicken).
  • schließen

München/Rosenheim - Es war eigentlich nur ein harmloser Auffahrunfall. Doch als der Fahrer des VW Polo ausstieg, traute er seinen Augen kaum, wer ihn da gerammt hatte:

Wie Bild-Zeitung und tz berichten, soll Pep Guardiola in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen sein. Der Star-Trainer des FC Bayern soll am Sonntagmittag kurz nach der Wittelsbacherbrücke auf der Humboldtstraße einen VW Polo mit Rosenheimer Kennzeichen gerammt haben.

Zum Glück blieb es bei einem kleinen Blechschaden. Wie ein Augenzeuge der Bild erklärte, soll der Spanier trotz der ärgerlichen Situation freundlich und besonnen reagiert und dem Geschädigten einen Zettel überreicht haben. Außerdem soll er noch für ein Foto posiert haben. Anschließend soll er mit seinem Dienstwagen, einem Audi RS6, weitergefahren sein.

redro24/mw

Zurück zur Übersicht: FC Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser