Nach der Pokalschlacht gegen Hertha

Lewandowski kontert Kritik von Ex-Bayern-Star: "Absolut dämlich"

+
Robert Lewandowski konterte die Kritik von Ex-Bayern-Star Dietmar Hamann.
  • schließen

Berlin/München - Eine wahre Pokalschlacht lieferte sich der FC Bayern am Mittwochabend mit Hertha BSC. Nach einem 3:2 nach Verlängerung kamen die Münchner ins Halbfinale. Hinterher wehrte sich ein Superstar:

Nach dem Spiel hat sich auch Stürmer Robert Lewandowski zu Wort gemeldet und sich auch zur Kritik an seiner Person gewehrt, die nach dem 1:3 am Samstag in Leverkusen aufgekommen war.

"Wir haben gewonnen und es interessiert mich nicht, was andere sagen. Ganz besonders nicht, wenn es absolut dämlich ist", sagte der Pole gegenüber dem amerikanischen TV-Sender ESPN. Mit seiner Aussage dürfte Lewandowski Ex-Bayern-Star und den jetzigen TV-Experten Dietmar Hamann gemeint haben.

Hamann hatte in einer TV-Sendung angedeutet, dass Lewandowski "keinen Wert für die Mannschaft" habe. "Ich denke nicht, dass Hamann eine Menge von Taktik versteht", konterte Lewandowski jetzt.

Direkt nach dem Sieg bei Hertha hatten sich auch andere Verantwortliche zu Wort gemeldet. So fand Trainer Niko Kovac eine Erklärung für den Fehler von Mats Hummels, der zum zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich geführt hatte: "Mats Hummels hatte dort den Sven Ulreich im Augenwinkel gesehen. Er will ihn hinter spielen, aber da hat die Kommunikation nicht gestimmt."

Zurück zur Übersicht: FC Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT