Trainer Flick hat ihn offenbar schon angerufen

Dieser Transfer wäre eine Sensation: Wechselt Mario Götze erneut zum FC Bayern?

Hansi Flick und Mario Götze
+
Bayern-Coach Hansi Flick (links) will möglicherweise Mario Götze verpflichten.

München - Dieser Transfer wäre eine echte Sensation: Wechselt Mario Götze zum zweiten Mal in seiner Karriere zum FC Bayern? Es gibt nun ein eindeutiges Indiz, dass jetzt möglicherweise ernsthaft Bewegung in die Angelegenheit kommt.

Offiziell wollte sich der Weltmeister von 2014 bislang nicht zu möglichen Transfer-Absichten äußern. „An den meisten Gerüchten war nichts dran. Zu vertraulichen Gesprächen möchte ich mich auch nicht äußern. Was ich aber sagen kann: Ich habe mich mit einigen Trainern und Vereinen in den vergangenen Wochen ausgetauscht“, sagte der 28-Jährige am vergangenen Donnerstag. Wo und mit welchen Klubs er in Kontakt stand, blieb demnach offen. 

Nun will die Bild-Zeitung jedoch erfahren haben, dass Mario Götze (28) eine Option für den FC Bayern sein könnte. Einem entsprechendem Bericht zufolge rief ihn Bayern-Coach Hansi Flick bei seiner Suche nach Verstärkungen an. Angeblich sei dies nicht das erste Telefonat der beiden gewesen. 

Legt sich Flick sogar mit den eigenen Bossen an?

Bereits von 2013 bis 2016 lief der Ex-BVB-Star für Bayern auf (73 Bundesliga-Spiele, 22 Tore, 21 Assists), schaffte unter Trainer Pep Guardiola (49) aber nie den Durchbruch. Götze ist derzeit vertragslos und würde keine Ablösesumme kosten. Der Schütze des Tores zum WM-Titel 2014, der jüngst den Berater gewechselt hat, kann sich aber offenbar auch einen Wechsel innerhalb der Bundesliga vorstellen. „Die Bundesliga gehört auch zu Europa und ich habe nie gesagt, dass ich die Bundesliga verlassen muss. Es gibt mehrere ambitionierte Vereine in Deutschland.“ Angeblich hatte auch Hertha BSC Interesse gezeigt.

Um Geld gehe es dem Offensiv-Star bei seinen neuen Zielen vordergründig offenbar nicht. „Der finanzielle Aspekt spielt für mich nur eine untergeordnete Rolle. Die entscheidenden und wirklich wichtigen Faktoren sind die Sportlichen“, sagte Mario Götze und ergänzte mit Blick auf die Zukunft: „Ich habe ehrgeizige Ziele und will unbedingt noch die Champions League gewinnen." Götze könnte dabei sowohl als möglicher Ersatz für den nach Liverpool abgewanderten Thiago gelten, als auch als Back-Up die Außenspieler Serge Gnabry, Leroy Sané und Kingsley Coman entlasten - ähnlich wie das Ivan Perisic in der letzten Saison getan hatte.

Ob der Transfer allerdings wirklich konkret wird, ist derzeit noch völlig offen. Angeblich sind die Bayern-Bosse Hasan Salihamidzic und Karl-Heinz Rummenigge gegen einen Transfer. Ihr Argument: Risiko und Druck wären angeblich zu groß....

mz/mw

Kommentare