Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Frankfurt, Wolfsburg und Potsdam weiter

Pokal-Aus für die Bayern-Frauen

+
Kerstin Garefrekes traf doppelt für Frankfurt.

Wolfsburg - Die Fußballerinnen des 1. FFC Frankfurt, VfL Wolfsburg und von Turbine Potsdam stehen im Halbfinale des DFB-Pokals.

Im Schlagerspiel setzte sich Frankfurt am Sonntag mit 3:1 (1:0) gegen Bayern München durch. Kerstin Garefrekes (47./65.) und Veronica Boquete (45.) trafen für die Gastgeberinnen. Das Ehrentor für den FC Bayern erzielte Melanie Leupolz (80.).

Frankfurt gelang damit die Revanche für die Liganiederlage zwei Wochen zuvor gegen die Bayern. Ebenfalls am Sonntag gewann der SC Freiburg gegen Zweitligist FSV Gütersloh mit 7:3 (3:3, 0:3) nach Verlängerung.

Champions-League-Sieger Wolfsburg hatte am Samstag beim 2:1 (1: 1, 0:0) nach Verlängerung gegen Bundesliga-Aufsteiger SC Sand mehr Mühe als erwartet. Potsdam setzte sich 3:0 (1:0) bei Zweitliga-Spitzenreiter 1. FC Köln durch, der damit seine Hoffnungen auf ein Heimfinale am 1. Mai begraben musste.

Zsanett Jakabfi (79.) hatte Wolfsburg im letzten Spiel des VfL im Stadion Elsterweg in Führung geschossen, doch Rebekah Stott gelang in der Nachspielzeit der überraschende Ausgleich (90.+1). Martina Müller erlöste den Favoriten spät in der Verlängerung (116. ). Für Potsdam waren Pauline Bremer (49./90.) und Tabea Kemme (87.) in Köln erfolgreich.

Die Halbfinalspiele sind für den 1. April angesetzt.

sid

Kommentare