Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bayern riesiger Favorit

Pokal-Viertelfinale: Das sagen die Wettquoten

+
Die Bayern wollen auch gegen den Hamburger SV jubeln.

München - Laut den Wettquoten gibt es kaum einen Zweifel: Der FC Bayern und Borussia Dortmund sind klare Favoriten auf den Einzug ins Pokal-Halbfinale.

Cup-Verteidiger Bayern München zieht laut bwin locker ins DFB-Pokal-Halbfinale ein. Ein Auswärtssieg des Klub-Weltmeisters am Mittwoch (20.30 Uhr/ARD und Sky) im Pokal-Viertelfinale bei Außenseiter Hamburger SV ist beim Sportwettenanbieter mit einer Quote von 11,8:10 notiert.

Für einen Heimerfolg der Hanseaten zahlt das Unternehmen das 12, 50-Fache des Einsatzes zurück. Bereits am Dienstag (20.45 Uhr/ARD und Sky) ist Borussia Dortmund bei Eintracht Frankfurt mit einer Quote von 16,2:10 ebenfalls eindeutiger Favorit.

Gelingt den Hessen eine Überraschung, zahlt bwin das 5,00-Fache des Einsatzes zurück. Der einzig verbliebene Zweitligist, 1. FC Kaiserslautern, ist am Mittwoch (19.00 Uhr/Sky) mit einer Quote von 65:10 nur Außenseiter bei Bayer Leverkusen (Quote 14,2:10).

Die Bayern sind auch erneut Favorit auf den Pokalsieg am 17. Mai in Berlin. Eine erfolgreiche Titelverteidigung der Münchner ist mit einer Quote von 15:10 notiert. Hinter dem Rekordchampion, der bereits seinen 17. Triumph im DFB-Pokal anstrebt, wird Borussia Dortmund (Quote 37,5:10) als aussichtsreichstes Team auf den Pokalsieg eingestuft. Größter Außenseiter ist Zweitligist Kaiserslautern (Quote 510:10).

sid

Die wertvollsten Bayern-Spieler

Die wertvollsten Bayern-Spieler

Marktwert
Transfermarkt.de ist eine Fachwebseite für Spielerwechsel. Die Experten haben wieder die Marktwerte der Spieler abgeschätzt. Laut Stand vom 10.09.2013 hat der Bayern-Kader insgesamt einen Marktwert von 483.650.000 €. Beim Marktwert werden unter anderem Alter, Leistung und Perspektive berücksichtigt. Sehen Sie hier die Rangliste des FCB. © AFP
26. Lukas Raeder (Nummer 32) 150.000 Euro © AFP
25. Patrick Weihrauch (Nummer 20) 250.000 Euro © AFP
24. Pierre-Emile Höjbjerg (Nummer 34) 500.000 Euro © AFP
23. Tom Starke (Nummer 22) 1.000.000 Euro © AFP
22. Daniel van Buyten (Nummer 5) 1.500.000 Euro © AFP
21. (gleichauf) Mitchell Weiser (Nummer 23) 1.500.000 Euro © AFP
20. Diego Contento (Nummer 26) 2.000.000 Euro © AFP
19. Claudio Pizarro (Nummer 14) 2.750.000 Euro © AFP
18. Rafinha (Nummer 13) 4.000.000 Euro © AFP
17. (gleichauf) Jan Kirchhoff (Nummer 15) 4.000.000 Euro © AFP
16. (gleichauf) Holger Badstuber (Nummer 28) 10.000.000 © AFP
15. Dante (Nummer 4) 17.000.000 Euro © AFP
14. Xherdan Shaqiri (Nummer 11) 20.000.000 Euro © AFP
13. Jérôme Boateng (Nummer 17) 20.000.000 Euro © AFP
12. Arjen Robben (Nummer 10) 22.000.000 Euro © AFP
11. Mario Madzukic (Nummer 9) 23.000.000 Euro © dpa
10. Thiago (Nummer 6)25.000.000 Euro © AFP
9. David Alaba (Nummer 27) 28.000.000 Euro © picture alliance / dpa
8. Philipp Lahm (Nummer 21) 30.000.000 Euro © dpa
7. (gleichauf) Manuel Neuer (Nummer 1) 30.000.000 Euro © dpa
6. Toni Kroos (Nummer 39) 32.000.000 Euro © AFP
5. Javi Martínez (Nummer 8) 37.000.000 Euro © dpa
4. Bastian Schweinsteiger (Nummer 31) 40.000.000 Euro © AFP
Unter die Top Drei der wertvollsten Bayern-Spieler gehören Franck Ribéry (Nummer 7) mit einem marktwert von 42.000.000 Euro © AFP
Der Neuzugang Mario Götze (Nummer 19)... © AFP
... und Thomas Müller (Nummer 25) teilen sich den ersten Platz mit einem Marktwert von 45.000.000 Euro. © AFP

Kommentare