Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sammer findet Schuldigen

Schock beim FCN! Zwei nach Derby schwer verletzt

+
Timothy Chandler hat sich beim Spiel gegen den FC Bayern das Knie verdreht.

Nürnberg - Nach den Verletzungen im Derby gegen den FC Bayern von Timothy Chandler und Daniel Ginczek sorgt sich der Club um seine Stammspieler. Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer hat einen Schuldigen gefunden.

Der 1. FC Nürnberg hat kurz nach dem 0:2 gegen den FC Bayern zwei herbe Rückschläge zu verkraften gehabt. Im Kampf gegen den Abstieg aus der Fußball-Bundesliga muss der Club monatelang auf die Stammspieler Daniel Ginczek und Timothy Chandler verzichten. Ginczek erlitt beim Spiel gegen die Münchner am Samstag einen Kreuzbandriss im rechten Knie, Chandler einen Außenmeniskusriss im linken Knie. Beide sollen am Montag in Augsburg operiert werden. Ginczeks Ausfalldauer wurde auf ein halbes Jahr geschätzt, bei Chandler rechnet der Verein laut einer Twitter-Nachricht mit acht bis zehn Wochen.

Bayerns Sportdirektor Matthias Sammer schimpfte nach der Partie, dass der Platz eine „Katastrophe“ gewesen sei. „Verletzungen sind oft damit in Verbindung zu bringen. Das ist unverantwortlich“, meinte Sammer.

dpa

Kommentare