Stimmen zu FC Bayern München vs. FC Salzburg

Aus Lewandowski wird LewanGOALski - und warum Salzburg jetzt die Bayern „braucht“

Jesse Marsh Robert Lewandowski
+
Der FC Bayern steht nach einem 3:1 gegen Salzburg fix im Achtelfinale der UEFA Champions League.

München - Viertes Champions-League-Spiel in dieser Saison, vierter Sieg: Der FC Bayern München steht nach einem 3:1 (1:0)-Erfolg gegen den FC Salzburg vorzeitig im Achtelfinale und kann damit einen „Haken“ unter die Vorrunde machen. Stimmen und Reaktionen:

„Dank“ des Ausrutschers von Konkurrent Atletico Madrid (nur 0:0 gegen Lokomotive Moskau) ist der deutsche Rekordmeister auch als Gruppenerster der Gruppe A nicht mehr zu verdrängen. Die zwei verbleibenden Vorrunden-Spiele in Madrid und gegen Moskau sind also nur noch für die Galerie (Live Ticker zum Nachlesen).

Gegen Ende einer aus Bayern-Sicht leistungsmäßig überschaubaren ersten Halbzeit traf Robert Lewandowski in der 43. Minute per Abstauber zur Münchner Führung - und zog damit in der ewigen Champions-League-Torschützenliste mit dem großen Raúl (Real Madrid) gleich (beide jetzt 71 Treffer). Jetzt sind hier nur noch Cristiano Ronaldo (131) und Lionel Messi (118) besser.

Nach dem Seitenwechsel erzielte Kingsley Coman in der 52. Minute das 2:0 - und die sich steigernden Bayern ließen auch nach der gelbroten Karte für Marc Roca (66.) nichts mehr anbrennen. Leroy Sané stellte in der 68. Minute auf 3:0, am letztlich ungefährdeten Erfolg der Münchner konnte auch der Salzburger Ehrentreffer durch Mergim Berisha (73.) nichts mehr ändern. Damit Salzburg (nur ein Punkt bislang) jetzt noch weiterkommen kann, bräuchte es nun doppelte Schützenhilfe von Bayern, nämlich Siege in Madrid und gegen Moskau.

Stimmen zum Spiel:

Hansi Flick (Trainer FC Bayern) bei fcbayern.de: „Es war unser Ziel, die Gruppenphase heute schon abzuschließen. Wir haben uns den Weg aber selbst schwer gemacht, weil wir gerade in der ersten Halbzeit viele einfache Ballverluste hatten. In der zweiten Hälfte war es besser und wir hatten auch nach der gelb-roten Karte keine Probleme. Ich bin zufrieden - viertes Spiel, vierter Sieg. Mit der Effizienz bin ich heute sehr zufrieden und hinten haben wir einfach einen Weltklasse-Torhüter stehen.“

Jesse Marsch (Trainer FC Salzburg): „Es ist schade. Wir haben in beiden Spielen gut gegen Bayern gespielt, aber viel zu viele Tore kassiert. Dazu haben wir unsere Chancen nicht genutzt. Wir waren gefährlich, hatten gute Umschaltmomente und tolle Chancen. Aber es ist schwer, gegen so einen Gegner mit so einer großen Qualität zu verteidigen. Jetzt brauchen wir die Bayern. Ich habe David Alaba schon gefragt, ob die Bayern bitte die nächsten zwei CL-Spiele auch gewinnen können. Er meinte, dass sie es versuchen.“

Manuel Neuer (Torwart und Kapitän FC Bayern): „Für mich ist das Wichtigste, dass wir das Spiel gewonnen haben – zum vierten Mal in Folge in der Champions League. Dass wir Gruppensieger sind, ist ein klarer Schritt in die richtige Richtung. Wir mussten uns im zweiten Durchgang steigern, denn wir wollten Klarheit haben.“

Zlatko Junuzovic (FC Salzburg): „Ich glaube, es war wieder vieles möglich. Gerade von den Torchancen her. Wir kriegen ein billiges Tor, das war zu verhindern. (...) Wir haben gut gespielt und sind gut drin gewesen. Es sind eben die Kleinigkeiten, die dann entscheiden. Sie haben die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht und mit Manuel Neuer einen Weltklasse-Mann im Tor.“

mw

Kommentare