Stimmen zum Spiel Hoffenheim - FC Bayern München

Flick wird nach Bayern-Klatsche deutlich: „Es war klar, dass es irgendwann so weit ist...“

Hansi Flick Trainer FC Bayern München
+
Der FC Bayern und Trainer Hansi Flick verloren in Hoffenheim deutlich mit 1:4.

Sinsheim - Keine drei Tage nach dem Supercup-Krimi in Budapest gegen Sevilla kassierte der FC Bayern München seine erste Bundesliga-Niederlage seit Anfang Dezember 2019. Gegen eine mutige TSG Hoffenheim gab es am Ende eine klare 1:4 (1:2)-Pleite. Stimmen und Reaktionen zum Spiel:

Die müde wirkenden Münchner gerieten bereits früh durch einen Doppelschlag von Ermin Bicakcic (16.) und Mounas Dabbur (24.) mit 0:2 in Rückstand. Bis zur Pause hatten die Kraichgauer sogar weitere gute Chancen, unter anderem ein Lattentreffer von Andrej Kramaric. Kurz davor konnten die Bayern allerdings verkürzen, als Joshua Kimmich mit einem sehenswerten Schlenzer von der Strafraumgrenze traf (36./Live-Ticker zum Nachlesen).

Nach der Pause blieb Bayern optisch überlegen, aber Hoffenheim war weiterhin mutig und gefährlich. Kramaric besorgte schließlich in der 73. Minute mit dem 3:1 die Vorentscheidung und setzte in der Nachspielzeit per Elfmeter sogar noch den vierten TSG-Treffer drauf. Es war die erste Bayern-Niederlage seit 32 Pflichtspielen.

Die Stimmen zum Spiel:

Manuel Neuer (Kapitän FC Bayern): „Wir suchen keine Ausreden. Das erwartet uns in diesem Jahr. Alle paar Tage ist ein Spiel, das wissen wir. Dementsprechend können wir nicht so viel darüber reden, dass wir kaputt sind, sondern müssen es annehmen.“

Thomas Müller (FC Bayern): „(...) Ich kenne keine Mannschaft im Sport, die über Jahre hinweg ungeschlagen oder ohne Niederlage geblieben ist. Natürlich wollten wir das nicht und ich hatte vor dem Spiel auch überhaupt nicht das Gefühl, dass es heute soweit ist. Aber es ist passiert. Jetzt müssen wir damit einfach umgehen, uns gut erholen und am Mittwoch geht es direkt weiter. Da haben wir eine sehr schöne Möglichkeit zurückzuschlagen.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

😐

Ein Beitrag geteilt von FC Bayern München (@fcbayern) am

Hansi Flick (Trainer FC Bayern): „Es war klar, dass es irgendwann so weit ist. Riesen-Kompliment an Hoffenheim und auch an Sebastian Hoeneß. Sie waren sehr gut eingestellt. Ich schiebe es bei uns nicht alles auf Müdigkeit. Sie haben unsere Räume zugemacht, sodass wir unser Kombinationsspiel nicht aufziehen konnten. Wir haben es einfach nicht geschafft, unsere Chancen herauszuspielen, mit der Dynamik und Entschlossenheit, wie wir es normalerweise können. Glückwunsch an Hoffenheim. Man hat immer einen Gegner und der war heute sehr gut.“

Sebastian Hoeneß (Trainer TSG Hoffenheim): „Es ist so gelaufen, wie wir uns das vorgestellt haben. Wir kommen nicht ganz so gut rein ins Spiel. In den ersten zehn Minuten war schon die Dominanz groß, aber dann haben wir mit der ersten Chance einen Brustlöser gehabt. Wir haben es immer wieder geschafft, gefährlich zu bleiben und haben die Box richtig stark verteidigt. (...) Die Mannschaft hat gezeigt, was sie kann. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass die Bayern ein Spiel hatten über 120 Minuten. Nichtsdestotrotz war es eine starke Leistung von uns.“

*Weitere Informationen und Stimmen folgen in Kürze!*

mw

Kommentare