Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Spekulationen über Spielabsage

Bayern-Spiel in Frankfurt findet statt

+
Die Austragung des Punktspiels zwischen den Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt und Bayern München steht auf der Kippe.

Frankfurt/Main - Das Bundesligaspiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem deutschen Meister Bayern München wird trotz des Bahnstreiks wie geplant stattfinden.

Das teilten die Hessen nach Rücksprache mit den öffentlichen Sicherheits- und Verantwortungsträgern am Donnerstagnachmittag mit. Damit beendeten die Frankfurter die zuvor entstandenen Verwirrung. Zunächst hatte die Eintracht dem SID eine Meldung des Kicker bestätigt, wonach die Partie wegen des Lokführerstreiks auf der Kippe stehe. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) teile dagegen bereits am Donnerstagmittag mit, dass eine Spielabsage „nicht zur Debatte“ stehe.

Allerdings müssen sich die Zuschauer auf ein Verkehrschaos rund um die WM-Arena einstellen. Die wenigen im Einsatz befindlichen Züge werden nicht am Stadion halten. Der Verein empfiehlt den Fans, Fahrgemeinschaften zu bilden, da die Parkflächen rund um die Arena ohnehin, wie bei ausverkauften Spielen üblich, voll ausgelastet sein werden.

Das Stadiongelände wird bereits vier Stunden, die öffentlichen Parkplätze fünf Stunden vor Spielbeginn für die Besucher geöffnet.

dpa/SID

Kommentare