Kein Sieger in Manchester

Liverpool verpasst Rückkehr auf Platz zwei

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Tröstende Worte: Liverpools Teammanager Jürgen Klopp (l.) baut nach dem Spiel Georginio Wijnaldum wieder auf.

Manchester - Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben im Titelrennen der Premier League weiter an Boden verloren. Manchester City erlebt sogar einen rabenschwarzen Sonntag.

Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool in der Premier League einen Prestigesieg verpasst. Im Auswärtsspiel beim englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United kamen die Reds am Sonntag nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. James Milner (27.) erzielte per Strafstoß den Führungstreffer für Liverpool, nachdem Paul Pogba zuvor ein Handspiel im Strafraum begangen hatte. Zlatan Ibrahimovic (84.) sicherte Man United mit seinem späten Tor einen Punkt. Der Treffer hätte allerdings nicht zählen dürfen, weil Manchesters Antonio Valencia zuvor im Abseits gestanden hatte.

In der Premier-League-Tabelle ist Liverpool nach dem 21. Spieltag mit 45 Punkten Dritter hinter den punktgleichen Tottenham Hotspur und hat sieben Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Chelsea. Manchester United, das zuletzt neun Siege in Serie gefeiert hatte, ist Tabellensechster mit zwölf Punkten Rückstand auf Chelsea.

Böse Klatsche für ManCity

Manchester City verabschiedete sich zuvor mit einer krachenden Niederlage wohl endgültig aus dem Titelkampf. Das Team des früheren Bayern-Trainers Pep Guardiola kassierte am Sonntag beim FC Everton mit 0:4 (0:1) seine höchste Saisonpleite und liegt als Tabellenfünfter nach dem 21. Spieltag bereits zehn Punkte hinter Spitzenreiter FC Chelsea (52).

Romelu Lukaku (34.), Kevin Mirallas (47.), Tom Davies (79.) und Ademola Lookman (90.+4) erzielten die Tore gegen die Citizens, bei denen sich Guardiola auf heftigen Gegenwind einstellen muss. Bei Manchester kam Nationalspieler Leroy Sané nicht zum Einsatz, sein DFB-Kollege Ilkay Gündogan fehlte weiter wegen seiner Kreuzbandverletzung.

Guardiola moniert Chancenverwertung

"Wir haben uns in der ersten Halbzeit genug Chancen herausgespielt. Everton hat die einzige Möglichkeit genutzt", sagte Guardiola: "Dann haben sie direkt nach der Pause getroffen. Das ist mental schwierig." Die derzeitige Situation sei "schrecklich" für seine Spieler: "Ich habe ihnen gesagt: 'Bleibt positiv. Ihr habt schon viele fantastische Spiele in dieser Saison gezeigt, aber seid nicht immer dafür belohnt worden.'"

Chelsea hatte am Samstag bei Meister Leicester City mit 3:0 (1:0) gewonnen und damit den 14. Sieg in den letzten 15 Ligaspielen eingefahren. Der FC Arsenal mit dem wiedergenesenen Weltmeister Mesut Özil hatte am Samstag 4:0 (1:0) bei Swansea City gewonnen und als Tabellendritter (44) den Kontakt zur Spitze gehalten.

dpa, sid

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser