Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Premier League

FC Liverpool vermeldet 53 Millionen Euro Verlust

FC Liverpool
+
Der FC Liverpool von Trainer Jürgen Klopp hat in der Corona-Krise einen Millionenverlust gemacht.

Liverpool (dpa) - Der noch amtierende englische Fußball-Meister FC Liverpool hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Verlust vor Steuern in Höhe von umgerechnet rund 53 Millionen Euro (46 Millionen Pfund) verbucht.

Das sei vor allem den Einbußen aufgrund der Pandemie geschuldet, gab der Club von Trainer Jürgen Klopp bekannt. Besonders bei Medieneinnahmen und Eintrittsgeldern verzeichnete Liverpool einen deutlichen Rückgang. Das Geschäftsjahr endete im Mai 2020, rund drei Monate nach Beginn der Coronavirus-Pandemie in England. In diesem Zeitraum war die Premier League vorübergehend ausgesetzt worden.

„Vor der Pandemie waren wir in einer soliden finanziellen Position“, sagte Liverpools Geschäftsführer Andy Hughes, „und seit diesem Berichtsjahr haben wir unsere Kosten weiterhin effektiv verwaltet und (den Club) durch diese beispiellose Phase navigiert. Nun können wir uns auf den Abschluss dieser Saison und eine hoffentlich normalere neue Saison freuen.“

© dpa-infocom, dpa:210427-99-372581/2

Mitteilung FC Liverpool

Kommentare