"Auf einer Stufe mit Brasilien und Spanien"

Beckenbauer sieht DFB-Elf als Titelkandidaten

Franz Beckenbauer
+
Franz Beckenbauer

Köln - Franz Beckenbauer (68) ist nach der erfolgreichen Qualifikation für die WM-Endrunde 2014 in Brasilien voll des Lobes für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft.

Der „Kaiser“ sieht im Team von Bundestrainer Joachim Löw beim Turnier am Zuckerhut einen absoluten Titelkandidaten. „Wir fahren als einer von drei Top-Favoriten zur WM. Ich sehe unsere Elf auf einer Stufe mit Gastgeber Brasilien und Titelverteidiger Spanien“, schrieb Beckenbauer in seiner Kolumne in der Bild-Zeitung.

Vor allem in der Offensive müsse sich das DFB-Team vor niemandem verstecken. Im Gegenteil: „Spielerisch haben wir villeicht sogar das beste Team.“ Mesut Özil, Mario Götze, Toni Kroos und Andre Schürrle seien „technisch wunderbare Fußballer. Dazu noch der unkonventionell spielende Thomas Müller. Und dann kommt auch noch Marco Reus dazu.“

Was die Weltmeister von 1990 heute machen

Was die Weltmeister von 1990 heute machen

Klaus Augenthaler: Bis Juni 2011 Trainer des Drittligisten SpVgg Unterhaching © dpa
Raimond Aumann: Fanbeauftragter von Bayern München © dpa
Thomas Berthold: TV-Experte bei Liga total!, Geschäftsmann, kümmerte sich unter anderem um Fan-Arrangements für die WM 2010 in Südafrika © Getty
Andreas Brehme: Privatier und DFB-Botschafter (Aktion „1000 Mini-Spielfelder“), lebt in München und Kitzbühel © dpa
Guido Buchwald: Präsidiumsmitglied beim Drittligisten Stuttgarter Kickers, bis zum Ende der Hinrunde Interimstrainer
Thomas Häßler: Bis August 2011 Technik-Trainer beim 1. FC Köln © Getty
Günter Hermann: seit 2001 Trainer des VSK Osterholz-Scharmbeck (Landesliga), Inhaber eines Sportgeschäfts © Getty
Uwe Bein: Trainer in Kinder-Fußballschulen © AP
Bodo Illgner: Privatier in Florida, Experte beim Al-Jazeera-Tochtersender beIn Sport © dpa
Jürgen Klinsmann: Nationaltrainer der USA © dpa
Jürgen Kohler: Sportlicher Leiter beim Regionalligisten Waldhof Mannheim © Getty
Andreas Köpke: Seit Oktober 2004 Bundestorwarttrainer © Getty
Pierre Littbarski: Scout beim VfL Wolfsburg © dpa
Lothar Matthäus: Experte beim TV-Sender Sky © Getty
Frank Mill: Betreibt erfolgreich die „Kids-Active“-Fußballschulen. Unter anderem bei ihm tätig: Uwe Bein © Getty
Andreas Möller: Bis April 2011 Sportdirektor beim Drittligisten Kickers Offenbach © Getty
Hans Pflügler: Seit 1992 im Bereich Merchandising bei Bayern München tätig, heute Abteilungsleiter © Getty
Stefan Reuter: Manager des FC Augsburg © dpa
Karlheinz Riedle: Betreiber eines Hotels im Allgäu und einer Sport- und Eventagentur © dpa
Paul Steiner: Bis Mai 2011 Video-Analyst und Scout beim 1. FC Köln © Getty
Olaf Thon: Arbeitssuchend. Bis September 2011 Trainer des NRW-Ligisten VfB Hüls © dpa
Rudi Völler: Seit Januar 2005 Sportchef beim Bundesligisten Bayer Leverkusen © dpa
Teamchef Franz Beckenbauer: Ehrenpräsident von Bayern München, Experte bei Sky und SAT.1, Bild-Kolumnist - und Fußball-„Kaiser“ © dpa

Für verbesserungswürdig hält der Weltmeister von 1974 (Spieler) und 1990 (Teamchef) die Defensive, dort habe das Team „Luft nach oben“. Auch sei die Offensivabteilung manchmal etwas zu empfindlich. „Da wünsche ich mir einen Tick mehr Wettkampfhärte“, so Beckenbauer, der die Testspiele in Italien und England im November als wichtige Härtetets einschätzt: „Diese beiden Spiele können goldwert sein auf dem Weg zum vierten WM-Titel.“

SID

Kommentare