EM 2017 in den Niederlanden

Ticker: Schwacher Auftakt der DFB-Frauen - Islacker vergibt Mega-Chance

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mit Schweden wartet ein schwieriger Gegner auf die deutsche Mannschaft.

Die DFB-Damen spielen gerade gegen Schweden - es ist der Start der Deutschen in die Frauen-EM 2017. In unserem Live-Ticker können Sie das Gruppenspiel mitverfolgen.

Update vom 24. Juli 2017: Mit einem Sieg über Russland könnten die DFB-Damen ihr Ticket für das Viertelfinale bei der Frauen-EM in den Niederlanden einlösen. Wir verraten Ihnen, wie Sie die Partie live im TV und Live-Stream gucken können.* 

Update vom 20. Juli 2017: Das DFB-Team will Wiedergutmachung für die Nullnummer aus dem Auftaktspiel. Gelingt das der Mannschaft von Steffi Jones? Das erfahren die Fans der Frauen-EM 2017 am Freitag. Und wir erklären Ihnen, wie Sie das Spiel Deutschland gegen Italien live im TV und Live-Stream sehen können.

Deutschland - Schweden  0:0 (0:0)


Deutschland: Almuth Schult - Anna Blässe (Leonie Maier, 73.), Babett Peter, Josephine Henning, Carolin Simon - Kristin Demann - Lina Magull, Sara Däbritz, Dzsenifer Marozsán (K) - Anja Mittag (Hasret Kayikci, 65.), Svenja Huth (Mandy Islacker, 39.)

Schweden: Hedvig Lindahl - Jessica Samuelsson, Nilla Fischer, Linda Sembrant, Jonna Andersson (Magdalena Ericsson, 87.) - Kosovare Asllani, Caroline Seger (K), Lisa Dahlkvist, Olivia Schough (Elin Rubensson, 56.) - Fridolina Rolfö (Stina Blackstenius, 56.), Lotta Schelin

Tore: Fehlanzeige

+++ Damit verabschieden wir uns aus dem Ticker. Am Freitag steht das zweite Spiel für die DFB-Damen an - dann geht es gegen Italien. Und wir sind natürlich wieder im Ticker mit dabei. Zum Abschluss finden Sie hier noch die besten Bilder des Auftaktspiels gegen Schweden: 

DFB-Team müht sich gegen Schweden zum Remis - Bilder

+++ Josephine Henning nach dem Spiel: "Wir mussten hier einen guten Start hinlegen, das war ein Anfang. Mit der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit kann man leben. Es ist uns nicht alles geglückt, was wir uns vorgenommen haben. Wir wollen uns da einfach weiter steigern."

+++ Hier finden Sie ab jetzt den Spielbericht zu dem torlosen Remis gegen die Schweden.

+++ Und was sagt Beinahe-Torschützin Mandy Islacker nach der Nullnummer? „Es war ein hart umkämpftes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, aber am Ende mit den besseren Chancen für uns, die wir leider nicht nutzen konnten. Schweden stand hinten kompakt. Wir hätten unserer Chancen besser nutzen müssen.“

90.+3 Minute: Das war‘s! Die deutsche Mannschaft trennt sich mit einem torlosen Unentschieden von Schweden. Die Partie war über lange Zeit geprägt von Fehlpässen und zu ungenauen Abschlüssen. Doch in den letzten Minuten gab das Team von Steffi Jones noch mal richtig Gas und erarbeitete sich eine Großchance, die Mandy Islacker allerdings leider nicht verwerten konnte. Am Ende trennen sich die DFB-Damen verdient mit einem Remis von den Skandinavierinnen und teilen sich somit die Punkte im ersten Spiel.

90. Minute: Drei Minuten werden in Breda nachgespielt 

87. Minute: Auch die Schwedinnen wechseln ein letztes Mal. Jonna Andersson verlässt den Rasen, für sie kommt Magdalena Ericsson.

83. Minute: Islacker mit der Riesen-Chance! Von der rechten Seite aus dem Halbfeld flankt Maroszán die Kugel in den Sechzehner. Islacker steht parat, macht ihr Bein ganz lang und verlängert aufs Tor der Schwedinnen. Doch Lindahl rettet in letzter Sekunde dankt eines Super-Reflex‘ und lenkt das Leder über die Latte.

75. Minute: Und da ist sie, die erste gelbe Karte des Spiels. Und die geht an Linda Magull nach einem Foul.

73. Minute: Letzter Wechsel bei den Deutschen: Leonie Maier kommt für Blässe.

71. Minute: Blackstenius nutzt einen Fehler von Henning eiskalt aus und eilt davon. Henning zuppelt noch an ihrer Kontrahentin, doch die zieht aus etwa acht Metern flach ab. Schult klärt gerade noch so mit dem Fuß. Das hätte auch die Führung für die Schwedinnen sein können.

65. Minute: Was für eine Chance! Simon kommt über links und hat den Blick für Islacker, die am Fünfer wartet. Simon passt flach in die Mitte, Islacker verlängert - doch der Ball kullert nur knapp am rechten Pfosten vorbei. 

64. Minute: Nächster Wechsel auf deutscher Seite: Jones holt Mittag vom Platz und ersetzt sie durch Hasret Kayikci.

63. Minute: Ecke für Schweden. Die segelt in den Sechzehner der Deutschen, wo Sembrant hochsteigt, den Ball mit ihrer Stirn aber nicht richtig erwischt und deshalb deutlich rechts am Tor vorbei köpft.

59. Minute: Hartes Einsteigen von Caroline Seger gegen eine Deutsche. Die Schwedin rauscht ihr von hinten in die Beine. Einen Karton sieht die Skandinavierin dafür allerdings nicht.

56. Minute: Doppelwechsel bei den Schwedinnen: Stina Blackstenius und Elin Rubinsson kommen für Schough und Rolfö.

54. Minute: Autsch! Schough kracht mit Demann zusammen. Die Schwedin muss behandelt werden, sie hat offenbar einen Schlag auf den Oberschenkel bekommen.

52. Minute: Freistoß für Deutschland aus etwa 22 Metern und linker Position: Maroszán versucht es direkt, doch am linken Eck landet das Leder sicher in den Armen von Lindahl.

48. Minute: Hälfte zwei startet für Deutschland rasant. Fischer rettet gerade noch so gegen Marozsán. Eine anschließende Blässe-Flanke landet vor dem Tor. Islacker eilt heran - und verpasst das Leder nur knapp.

46. Minute: Und weiter geht‘s! Mittag stößt an.

Fußball-EM der Frauen 2017: Das war die erste Halbzeit

45. Minute: Halbzeit! Die ersten 45 Minuten sind vorbei. Während die ersten Minuten doch schon sehr offensiv waren, waren die Schlussminuten geprägt von vielen Fehlpässen und Missverständnissen auf beiden Seiten. Die Schwedinnen stehen sehr kompakt und hebeln die Deutschen so aus. Doch vielleicht findet das Team von Steffi Jones in der zweiten Hälfte ein Mittel gegen die Skandinavierinnen.

43. Minute: Schiedsrichterin Kulcsár fälscht einen Pass von Magull so unglücklich ab, dass die Schwedinnen zum Konter durchstarten. Doch Carolin Simon luchst Schelin den Ball wieder ab.

39. Minute: Steffi Jones wechselt aus: Für Svenja Huth kommt Mandy Islacker. Das ist wirklich ärgerlich für Huth. Hoffen wir, dass sie sich schnell erholen wird.

34. Minute: Beide Teams spielen zu ungenau. Sowohl bei den Schwedinnen, als auch bei den Deutschen kommen Pässe nicht an oder landen vor den Füßen des Gegners.

32. Minute: Huth kommt zurück aufs Spielfeld. Hoffen wir, dass die Spielerin von Turbine Potsdam durchhält und keine Schmerzen mehr hat.

31. Minute: Oje, Svenja Huth scheint Probleme mit ihrem Oberschenkel zu haben. Die Stürmerin wird gerade an der Seitenlinie behandelt.

24. Minute: Blässe nutzt den Überraschungsmoment: Sie luchst in der eigenen Hälfte den Schwedinnen den Ball ab und rast gen Mittellinie. Es folgt ein Pass nach rechts auf Huth, die in Richtung Strafraum flankt - doch Mittag zieht gegen Schwedens Abwehrboss Fischer den Kürzeren und kommt zu spät. Schade.

19. Minute: Im Moment ist das Spiel ziemlich ausgeglichen. Beide Mannschaften spielen engagiert, kommen aber zu keiner Großchance. 

12. Minute: Und schon sind die Schwedinnen wieder dran: Schelin zieht im Strafraum direkt ab, doch der Schuss wird von Henning abgeblockt.

9. Minute: Erste größere Chance der Deutschen: Dank eines schnellen Spiels kommt Huth zum Zug, doch Schweden-Keeperin Lindahl kann gerade noch abblocken - das war die bisher größte Chance im Spiel. Das Team von Steffi Jones kommt so langsam in Fahrt.

5. Minute: Puh, diese Ecke allerdings hätte durchaus anders enden können. Der Ball fliegt in den Strafraum der Deutschen. Linda Sembrant steigt zentral völlig frei hoch, köpft das Leder aber deutlich links am Tor vorbei.

3. Minute: Erste Ecke für die Skandinavierinnen, doch die wird kurz gespielt und ist völlig ungefährlich.

2. Minute: Gepfiffen wird das Spiel übrigens von der Ungarin Katalin Kulcsár.

1. Minute: Der Ball rollt! Auf geht‘s!

20.33 Uhr: „Ich könnte mir vorstellen, dass die Schwedinnen versuchen, die erste Viertelstunde recht körperbetont zu spielen“, warnt Nia Künzer.

20.15 Uhr: Die Fußballerinnen machen sich gerade warm. In einer halben Stunde geht es schließlich los in Breda.

20 Uhr: Mittlerweile ist die Aufstellung da - und Steffi Jones setzt im Sturm auf Anja Mittag und Svenja Huth. Mittag kennt die Skandinavierinnen ja ziemlich gut - immerhin spielt sie in der schwedischen Liga beim FC Rosengard. Die Schwedinnen spielen übrigens im klassischen 4-4-2.

+++ Was hat Anja Mittag vor dem Duell gegen die Schwedinnen zu sagen? Das sehen Sie im kurzen Video unten: 

+++ Hallo und herzlich willkommen in unserem Live-Ticker zu einem echten Klassiker im Frauen-Fußball: Deutschland startet in die Frauen-EM 2017 und trifft direkt auf den Finalgegner des letztjährigen Turniers bei den Olympischen Spielen, Schweden. Hier verpassen Sie keinen wichtigen Spielzug, keine Karte und auch keine Stimme vor, während und nach dem Spiel. Anpfiff ist am Montag um 20.45 Uhr.

Vorbericht zu Deutschland gegen Schweden

Für die deutsche Nationalmannschaft beginnt die Frauen-EM 2017 am Montag mit dem ersten Gruppenspiel gegen Schweden. Das von der ehemaligen Spielerin Steffi Jones trainierte Team startet mit einem echten Klassiker in das Turnier. Beide Länder standen sich schon in diversen entscheidenden Spielen gegenüber, zuletzt im Finale der Olympischen Spiele in Rio 2016. Damals gewann das deutsche Team, noch von Silvia Neid gecoacht, mit 2:1 gegen die Skandinavierinnen. Die Treffer für das DFB-Team erzielten Kapitänin Dzsenifer Marozsán und die Schwedin Lina Sembrant per Eigentor.

Die DFB-Frauen gelten als Favoriten auf den EM-Titel. Trainerin Jones ist voller Optimismus: „Es ist ein guter Auftakt, denn man kann sich nicht schonen und muss gleich gut ins Turnier hineinkommen.“

Anstoß im Rat Verlegh Stadion in Breda ist am Montag um 20.45 Uhr. In unserem Live-Ticker verpassen Sie nichts.

Alle Infos zum Spielplan als PDF-Download und den Ergebnissen bei der Frauen-EM 2017 in den Niederlanden finden Sie hier bei tz.de*.

bix/mes

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser