Fußball-Wettskandal in Italien angekommen 

Rom - Der Fußball-Wettskandal hat nun auch Italien erreicht. Die italienische Polizei nahm den Präsidenten des Fußballclubs Potenza SC, Giuseppe Postiglione , sowie acht weitere Personen am Montagmorgen fest.

Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen nach Behördenangaben Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung und Wettbetrug vor. Der Club-Chef und seine Komplizen stehen unter dem Verdacht, ein Zweitligaspiel in der Saison 2007/2008 und sieben Spiele der ersten Amateurliga in der vergangenen Spielzeit manipuliert zu haben.

Kommentare