Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Spiel gegen FC Sankt Pauli

Hamburger SV: Trainer Thiounes Mutmacher fürs Stadtderby

HSV-Cheftrainer Daniel Thioune steht vor einer riesigen Raute des Hamburger SV.
+
Daniel Thioune ist seit Saison 2020/2021 beim Hamburger SV unter Vertrag.

Der Hamburger SV spielt am Freitag, 30. Oktober 2020, gegen den FC Sankt Pauli. Was macht dem HSV Mut, das Stadtderby zu gewinnen?

Hamburg* – Auf den HSV wartet das brisante Stadtderby gegen Erzrivalen FC Sankt Pauli*. Bisher hat der Hamburger SV* in der Spielzeit 2020/2021 in Liga zwei noch keinen Punkt abgeben müssen. Damit sich dies auch nicht so schnell ändert, muss am Freitagabend, 30. Oktober 2020, alles passen, um die Braun-Weißen zu bezwingen. Um dieses Kunstwerk zu bewerkstelligen, muss HSV-Coach Daniel Thioune all seine Trümpfe ziehen – und sich auf seine eigenen Stärken besinnen*.

Es sind Neuverpflichtungen und Leistungsträger wie Goalgetter Simon Terodde oder Mittelfeld-Motor Klaus Gjasula, auf denen der Fokus liegen wird. Resolute Zweikampfführung, Offensivdrang, Unnachgiebigkeit – vermeintliche Nuancen, die ein Spiel entscheiden können. Doch kommt es bereits im Vorfeld darauf an, wie Daniel Thioune seine Spieler zu motivieren weiß. Mit seiner gelassenen Art und dem fokussierten Blick auf das Wesentliche geht der 46-Jährige das Husarenstück an. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare