Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kritischer VfB-Boss

Hitzlsperger vermisst Eigenmotivation bei heutigen Profis

Vermisst den Eigenantrieb bei den heutigen Fußball-Profis: VfB-Boss Thomas Hitzlsperger. Foto: Tom Weller/dpa
+
Vermisst den Eigenantrieb bei den heutigen Fußball-Profis: VfB-Boss Thomas Hitzlsperger. Foto: Tom Weller/dpa

Stuttgart (dpa) - Fußballprofis haben nach Ansicht von Thomas Hitzlsperger nicht mehr die gleiche innere Motivation wie früher. Das sagte der Vorstandsvorsitzende des Zweitligisten VfB Stuttgart und ehemalige Nationalspieler dem Online-Magazin «The Athletic».

«Ich bin verwundert, wie wenig Spieler darauf vorbereitet sind, härter zu arbeiten als andere, um ein Spieler aus der obersten Schublade zu werden», sagte Hitzlsperger. «Die erwarten, dass der Trainer tolle Ideen hat, damit etwas funktioniert.» Den Gedanken, was sie selbst tun könnten, hätten Spieler nicht.

Kader des VfB Stuttgart

Spielplan des VfB Stuttgart in der 2. Bundesliga

Zu- und Abgänge des VfB Stuttgart

Hitzlsperger-Story in The Athletic (Kostenpflichtig)

Kommentare