Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Stufe Drei! DWD warnt vor Hagel und Starkregen

Gewitter wüten auch in Region: Erstes Todesopfer - unglaubliches Tornado-Video

Gewitter wüten auch in Region: Erstes Todesopfer - unglaubliches Tornado-Video

Hamburger aktuell im Trainingslager

HSV will Müller-Vertrag zeitnah verlängern - Hunt wechselwillig

Umworben: Hamburgs Nicolai Müller soll verlängern.
+
Umworben: Hamburgs Nicolai Müller soll verlängern.

Fußball-Bundesligist Hamburger SV intensiviert seine Bemühungen um eine Vertragsverlängerung mit dem umworbenen Offensiv-Spieler Nicolai Müller.

Rotenburg/Wümme - „Wir haben unsere Haltung gegenüber Nicolai noch mal verdeutlicht und ihm klar gemacht, wie wichtig er für uns ist und dass wir seinen Vertrag verlängern wollen. Wir werden zeitnah mit den Gesprächen beginnen“, sagte Sportchef Jens Todt der Bild-Zeitung im Trainingslager in Rotenburg.

Müller hat zwar noch einen Vertrag bis 2018, wird aber weiter vom Liga-Rivalen VfL Wolfsburg umworben. „Nico ist ein sehr interessanter Spieler“, sagte VfL-Sportdirektor Olaf Rebbe der Zeitung über den 29 Jahre alten Wunschspieler. „Wir wollen ihn nicht abgeben und haben von Wolfsburg kein Angebot vorliegen“, betonte der HSV-Clubchef Heribert Bruchhagen am Mittwoch in Rotenburg/Wümme.

Hunt mit Klub einig

Andere Großverdiener würde der HSV gern abgeben. Einer davon ist Aaron Hunt, der betonte, dass er selbst mit einem Klub handelseinig sei. „Ich könnte zeitnah wechseln, einen Verein habe ich. Die Sache liegt beim HSV, der jetzt Ja oder Nein sagen muss“, betonte Hunt im Interview mit transfermarkt.de. Den Namen des Klubs wollte er nicht verraten, er dementierte aber Kontakte zu den gehandelten Vereinen wie Trabzonspor, Panathinkos Athen und Basaksehir Istanbul.

Wenn der HSV den Transfer nicht zustimme, würde er seinen Kontrakt bis 2018 erfüllen. „Da habe ich kein Problem mit. Da muss der Verein sich entscheiden“, betonte Hunt. Der HSV-Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen meinte dazu: „Wir erfüllen unsere Verträge voll und - es wird kein Spieler vom Hof gejagt.“

dpa

Kommentare