Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Serie A

Juventus Turin schlägt Meister Inter Mailand

Juventus Turin - Inter Mailand
+
Cristiano Ronaldo brachte Juventus gegen Inter in Führung.

Turin (dpa) - Juventus Turin darf weiter auf eine erneute Champions-League-Teilnahme hoffen.

Der entthronte italienische Fußball-Meister gewann am Samstag gegen den neuen Titelträger Inter Mailand 3:2 (2:1) und zog in der Tabelle am SSC Neapel vorbei auf Platz vier der Serie A. Neapel spielt allerdings am Sonntag noch beim AC Florenz.

Cristiano Ronaldo schoss den gestürzten Meister in der 24. Spielminute in Führung, später traf Juan Cuadrado (45., 88./Foulelfmeter) gleich zweimal. Inter kam zu Treffern durch den belgischen Torjäger Romelu Lukaku (35./Foulelfmeter) und ein Eigentor von Giorgio Chiellini (83.).

Seinen erneuten Start in der Champions League sicher hat bereits Atalanta Bergamo. Das Team des deutschen Nationalspielers Robin Gosens, der beim 4:3 (3:0)-Sieg bei CFC Genua sein elftes Saisontor erzielte, kletterte auf Platz zwei.

© dpa-infocom, dpa:210515-99-612207/2

Serie A

Kommentare