Kiezkickern droht Platzsperre

+
Die Kicker des FC St. Pauli.

Hamburg - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Zweitligisten FC St. Pauli wegen Zuschauerausschreitungen zu einer Geldstrafe verurteilt und ihm eine Platzsperre angedroht.

Wie der DFB am Dienstag mitteilte, müssen die Hamburger 20 000 Euro bezahlen, weil es sowohl in der Partie gegen Energie Cottbus am 25. Oktober als auch bei Hansa Rostock am 2. November zu “fortgesetztem unsportlichen Verhalten“ gekommen war. In dem Heimspiel sei zudem der Ordnungsdienst nicht ausreichend gewesen.

dpa

Kommentare