Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Champions League

Liverpool mit Mühe gegen Midtjylland - Man City souverän

FC Liverpool - FC Midtjylland
+
Diogo Jota brachte Liverpool gegen Midtjylland auf die Siegerstraße. Foto: Michael Regan/PA Wire/dpa

Berlin (dpa) - Mit dem zweiten Zu-Null-Sieg nacheinander haben der FC Liverpool und Trainer Jürgen Klopp einen perfekten Start in die Champions-League-Saison hingelegt.

Der Königsklassensieger von 2019 gewann am Dienstag gegen den dänischen Meister FC Midtjylland 2:0 (0:0). Zum Auftakt hatten sich die Reds bei Ajax Amsterdam 1:0 durchgesetzt. Der niederländische Fußball-Rekordmeister kam trotz einer 2:0-Führung bei Atalanta Bergamo nicht über ein 2:2 hinaus.

Wie Liverpool erreichte auch Manchester City mit dem deutschen Nationalspieler Ilkay Gündogan im zweiten Gruppenspiel den zweiten Erfolg. Bei Olympique Marseille siegte die Elf von Trainer Pep Guardiola souverän mit 3:0 (1:0). In der Gruppe von Titelverteidiger FC Bayern rang Atlético Madrid, das am ersten Spieltag klar gegen die Münchner verloren hatte, RB Salzburg mit 3:2 (1:1) nieder.

In Liverpool erzielten Diogo Jota (55.) und Mohamed Salah (90.+3) per spätem Elfmeter die Treffer. Bei Midtjylland wurde in der 81. Minute Luca Pfeiffer eingewechselt, der Anfang Oktober vom Zweitligisten Würzburger Kickers zu dem Champions-League-Teilnehmer gewechselt war.

Beim Gruppen-Konkurrenten Ajax schossen Dusan Tadic (30./Foulelfmeter) und Lassina Traoré (38.) die Tore für den niederländischen Rekordmeister. Doch die Mannschaft des früheren Bayern-II-Trainers Erik ten Hag, die am Wochenende mit einem 13:0 beim VVV Venlo für einen Rekordsieg in der Eredivisie gesorgt hatte, musste noch die Gegentreffer durch Duvan Zapata (54./60.) hinnehmen.

In Marseille sorgten Ferran Torres (18.), Gündogan (76.) und Raheem Sterling (81.) für den verdienten Sieg der Citizens. Eine spektakuläre Partie in Madrid entschied Joao Felix mit zwei Treffern (52./85.). Atlético war durch Marcos Llorente (29.) in Führung gegangen, musste dann aber einen Rückstand durch Dominik Szoboszlai (40.) und Mergim Berisha (47.) hinnehmen, ehe der portugiesische Jungstar für den Atlético-Sieg sorgte. Die Gladbacher Champions-League-Gruppengegner Schachtjor Donezk und Inter Mailand trennten sich am zweiten Vorrunden-Spieltag mit einem torlosen Remis.

© dpa-infocom, dpa:201027-99-105281/4

Champions League bei der UEFA

UEFA-Bestimmungen

Europäische Fußball-Union

UEFA Champions League

CL-Teilnehmer

RKI-Informationen zu Risikogebieten

Mitteilung zu Zuschauern

Keinen Sieger gab es zwischen Schachtjor Donezk und Inter Mailand. Foto: Efrem Lukatsky/AP/dpa

Kommentare