Sieg gegen Mönchengladbach

Gregoritsch mit Traum-Einstand für Schalke: So hat Trainer Wagner ihn heiß gemacht

+
Michael Gregoritsch erzielte bei seinem Debüt für Schalke einen Treffer und bereitete einen weiteren beim Sieg gegen Gladbach vor.

Michael Gregoritsch feiert bei Schalke 04 einen traumhaften Einstand. Dazu musste er aber neue Dinge lernen. Trainer David Wagner erklärte, wie er den Österreicher heiß machte.

Gelsenkirchen - Michael Gregoritsch feierte bei Schalke 04 einen Einstand nach Maß. Mit seine ersten Bundesliga-Tor nach acht Monaten sowie einer Vorlage hatte der Österreicher großen Anteil am 2:0-Erfolg der Königsblauen zum Rückrunden-Auftakt gegen Borussia Mönchengladbach.


Dabei schaffte es der Österreicher vom Augsburger Abstellgleis in kürzester Zeit in die Schalker Sturmzentrale: Der unerwartete Wechsel nach Gelsenkirchen zahlt sich für Gregoritsch und seinen neuen Arbeitgeber schon aus.

Der ist aber nicht ohne für Gregoritsch, wie wa.de* berichtet. Denn der Angreifer musste ein Element in seinem Spiel förmlich neu lernen: das Laufen. "Bisher hat er das ja nicht so häufig gezeigt – und er ist 25", meinte Schalkes Coach David Wagner, der ihn mit Videos zeigte, worauf es für Gregoritsch bei den Königblauen ankommen werde.


Als Parade-Beispiel diente sein neuer Sturm-Partner bei den Königsblauen: "Ich habe ihm Defensiv-Szenen von Benito Raman gezeigt", berichtete Wagner: "Das ist wenig entspannt, auch gegen den Ball. Aber er hat gesagt, dass er das lernen will."

*wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare