Mike Büskens neuer Trainer in Fürth

+
Mike Büskens arbeitete zuletzt beim FC Schalke 04

Fürth - Michael Büskens soll als neuer Cheftrainer die SpVgg Greuther Fürth aus der sportlichen Krise führen.

Der 41 Jahre alte Fußball-Lehrer wird neuer Trainer des fränkischen Zweitligaclubs und tritt die Nachfolge von Benno Möhlmann an, der vor einer Woche entlassen worden war. Die “Kleeblätter“ und Büskens einigten sich auf einen bis zum 30. Juni 2011 befristeten Vertrag, teilte der Club am Sonntag mit. Die Fürther überwintern nach der bisher schlechtesten Hinrunde und sechs Spielen ohne Sieg auf dem 15. Tabellenplatz. “Wir sind voll im Abstiegskampf, deshalb müssen wir einen neuen Ansatz finden“, begründete Vereinspräsident Helmut Hack den Trainerwechsel beim DFB- Pokal-Viertelfinalisten.

Trainerwechsel in dieser Bundesliga-Saison: Wer ging, wer kam?

VfB Stuttgart: Alt: Markus Babbel © dpa
Neu: Christian Gross. © dpa
MSV Duisburg: Alt: Peter Neururer © Getty
Neu: Milan Sasic © dpa
Trainerwechsel in dieser Bundesliga-Saison: Wer ging, wer kam?
Hannover 96: Alt: Dieter Hecking © Getty
Trainerwechsel in dieser Bundesliga-Saison: Wer ging, wer kam?
Neu: Andreas Bergmann © Getty
Trainerwechsel in dieser Bundesliga-Saison: Wer ging, wer kam?
VfL Bochum: Alt: Marcel Koller © Getty
Trainerwechsel in dieser Bundesliga-Saison: Wer ging, wer kam?
Neu: Heiko Herrlich © Getty
Trainerwechsel in dieser Bundesliga-Saison: Wer ging, wer kam?
Hertha BSC: Alt: Lucien Favre © Getty
Trainerwechsel in dieser Bundesliga-Saison: Wer ging, wer kam?
Neu: Friedhelm Funkel © Getty
Trainerwechsel in dieser Bundesliga-Saison: Wer ging, wer kam?
Alemannia Aachen: Alt: Jürgen Seeberger © Getty
Trainerwechsel in dieser Bundesliga-Saison: Wer ging, wer kam?
Neu: Michael Krüger © Getty
Trainerwechsel in dieser Bundesliga-Saison: Wer ging, wer kam?
Rot-Weiss Ahlen: Alt: Stefan Emmerling  © Getty
Trainerwechsel in dieser Bundesliga-Saison: Wer ging, wer kam?
Neu: Andreas Zimmermann © Getty
Nächste Saison: Arie van Lent © 
Trainerwechsel in dieser Bundesliga-Saison: Wer ging, wer kam?
Karlsruher SC: Alt: Edmund Becker © Getty
Trainerwechsel in dieser Bundesliga-Saison: Wer ging, wer kam?
Neu: Markus Schupp © Getty
TuS Koblenz: Alt: Uwe Rapolde © Getty
Neu: Petrik Sander © Getty
Greuther Fürth: Alt: Benno Möhlmann © Getty
Neu: Mike Büskens © Getty
1. FC Nürnberg: Alt: Michael Oenning. © Getty
Neu: Dieter Hecking. © dpa
Hannover 96: Alt: Andreas Bergmann. © Getty
Neu: Mirko Slomka © Getty
VfL Wolfsburg: Alt: Armin Veh © Getty
Neu: Lorenz-Günther Köstner © Getty
Zur neuen Saison: Steve McClaren © Getty
Rot-Weiß Oberhausen: Alt: Jürgen Luginger © Getty
Neu: Hans-Günter Bruns © Getty
Hansa Rostock: Alt: Andreas Zachhuber. © Getty
Neu: Thomas Finck © Getty
Arminia Bielefeld: Alt: Frank Gerstner. © Getty
Neu: Frank Eulberg © Getty
Hamburger SV: Alt: Bruno Labbadia. © Getty
Neu: Ricardo Moniz. © Getty
VfL Bochum: Alt: Heiko Herrlich © Getty
Neu: Dariusz Wosz © 
Alemannia Aachen: Alt: Michael Krüger. Nachfolger noch nicht bekannt. © 
Hertha BSC: Alt: Friedhelm Funkel © dpa

Mit der Verpflichtung von “Mike“ Büskens landete Hack einen überraschenden Coup, denn der im November 2008 beim MSV Duisburg entlassene Rudi Bommer galt als Top-Favorit auf die Möhlmann- Nachfolge. Auch Christian Ziege und Guido Buchwald waren gehandelt worden.

Bereits an diesem Montag wird Büskens das erste Training der “Kleeblätter“ am Fürther Ronhof leiten und der Öffentlichkeit vorgestellt. Der neue Fürther Coach bestritt in seiner aktiven Karriere 370 Bundesligaspiele, davon 257 für Schalke 04. Nach seiner aktiven Zeit als Profi war er seit 2002 als Amateurtrainer und später als Co-Trainer der Bundesligamannschaft von Schalke 04 bis zum Ende der letzten Saison tätig.

Ab dem 13. April 2008 führte Büskens zusammen mit Youri Mulder bis zum Saisonende das Bundesligateam der Schalker. Ab dem 1. Juli 2008 hatte er als Assistent von Cheftrainer Fred Rutten gearbeitet. Nach der Beurlaubung des Niederländers betreute Büskens ab dem 26. März 2009 erneut mit Mulder die Schalke-Profis bis zum Ende der Saison 2008/2009.

Kommentare