Standort Miami

Video: Beckham gründet eigenes Team

Miami - David Beckham kehrt als Klubbesitzer auf die Fußballbühne zurück. Er wird einen Verein in Miami gründen, der in der amerikanischen MLS an den Start gehen wird.

Der 115-malige englische Nationalspieler hat die Option auf den Kauf einer Lizenz für ein in Miami beheimatetes Team in der Major League Soccer (MLS) gezogen. Das teilte Beckham am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Miami mit. "Diese Stadt ist bereit für Fußball. Wir werden erfolgreich sein", sagte Beckham, der nun am Finanzierungsplan und dem Standort des Stadions arbeitet. Das Team soll dabei in einem neu errichteten Stadion spielen, ergänzte der Superstar.

David Beckham kehrt in die MLS zurück - als Vereinsbesitzer.

Beckham, der von 2007 bis 2012 in der MLS für Los Angeles Galaxy spielte, verfolgte bereits seit Monaten dieses Projekt. "Ich habe meine ganze Karriere hart gearbeitet und ich werde hart für diese Stadt arbeiten", ergänzte Beckham. Zuletzt hatte es von 1998 bis 2001 in Südflorida den Miami Fusion F.C. gegeben. Auf öffentliche Fördergelder will Beckham nicht zurückgreifen. Es werde viele interessierte Leute geben, die in den Club investieren wollen. Der 38-Jährige hatte im Mai vergangenen Jahres nach einem Abstecher zu Paris St. Germain seine Fußball-Karriere beendet.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Zurück zur Übersicht: Fußball

Das könnte Sie auch interessieren

Live: Top-Artikel unserer Leser