Ein neuer „Galaktischer“ für Real Madrid

Madrid - Nach der Verpflichtung von Weltstars wie Cristiano Ronaldo und Kaká hat Real Madrid nun auch einen Schiedsrichter unter Vertrag genommen.

Der spanische Fußballrekordmeister verpflichtete den Erstliga-Referee Carlos Megía Dávila. Der 43-Jährige soll bei den “Königlichen“ künftig für die Betreuung der Schiedsrichtergespanne zuständig sein. Seine Karriere als Unparteiischer wird er nach Presseberichten vom Mittwoch mit der Vertragsunterschrift bei Real beenden.

Die deutschen Bundesliga-Schiedsrichter 2009/2010

foto

Wie schon bei der Verstärkung des Profi-Kaders handelte Real- Präsident Florentino Pérez auch bei der Verpflichtung des Schiedsrichters nach der Devise “Das Beste ist gerade gut genug.“ Megía Dávila war in den vergangenen zwei Spielzeiten vom Sportblatt “Marca“ als bester Schiedsrichter der Primera División ausgezeichnet worden. In dieser Saison kam er noch nicht zum Einsatz, weil er wegen Bandscheibenbeschwerden die Fitness-Tests nicht bestanden hatte.

Kritiker äußerten den Verdacht, Real wolle sich mit dem Schachzug das Wohlwollen der Schiedsrichter einhandeln. Das Sportblatt “As“ bezeichnete die Verpflichtung des Referees als Fehlentscheidung: “Nun können die Real-Gegner sich in ihrer alten Legende bestätigt sehen, dass die Unparteiischen zugunsten der Madrilenen pfeifen.“

dpa

Kommentare