Nürnberger Wolf droht Ärger

+
Andreas Wolf droht eine Sperre für die Bundesliga.

Nürnberg - Bundesligist 1. FC Nürnberg muss einen Testspiel-Sieg möglicherweise teuer bezahlen.

Beim 3:0 (0:0) am Freitagabend gegen den tschechischen Erstligisten Bohemians Prag sah “Club“-Kapitän Andreas Wolf wegen eines Kopfstoßes die Rote Karte und muss nun eventuell sogar eine Sperre fürchten. Der Innenverteidiger war nach einer Provokation eines Gegenspielers ausgerastet und hatte diesem per Kopfstoß (43. Minute) eine Verletzung zugefügt. In Unterzahl gewannen die Franken dann durch die Tore von Albert Bunjaku (59. Minute), Marek Mintal per Foulelfmeter (63.) und Christian Eigler (89.).

Die “besten” Tätlichkeiten im Fußball

fotot

dpa

Kommentare