OK-Chef des Turniers

Sorokin: 30 Prozent der Tickets für Confed Cup noch nicht verkauft

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Alexej Sorokin.

Wenige Tage vor dem Confederations-Cup sind nach russischen Angaben noch rund 30 Prozent der insgesamt 695 000 Tickets nicht verkauft.

Moskau - Das sagte der Chef des Organisationskomitees, Alexej Sorokin, am Dienstag in Moskau. „Das ist absolut normal für einen Confederations Cup, da wir noch nicht wissen, wer ins Halbfinale und Finale kommt“, sagte Sorokin der Agentur Tass.

Der schleppende Absatz der Eintrittskarten zur sogenannten Mini-WM hatte im Vorfeld Kritik erregt. Die Organisatoren betonten aber, dass russische Fans in der Regel erst kurz vor den Spielen zuschlagen würden. Sorokin sagte, großer Beliebtheit erfreuten sich die Spiele von Gastgeber Russland. Die anderen Partien seien weniger nachgefragt.

Der Confed Cup beginnt an diesem Samstag mit dem Spiel Russland-Neuseeland (17.00 Uhr MESZ). Weltmeister Deutschland hat sein erstes Spiel am 19. Juni (17.00 Uhr MESZ). Der Confed Cup ist die Generalprobe für die Fußball-WM 2018 in Russland.

dpa

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser