Flasche leer - Essen feuert Strunz

+
Thomas Strunz ist nicht mehr Trainer bei Rot-Weiß Essen.

Essen - Regionalligist Rot-Weiß Essen hat sich von Teamchef und Manager Thomas Strunz getrennt.

Der Verein vollzog die Trennung von dem ehemaligen Nationalspieler bereits am Freitagabend, unmittelbar nach der 0:2 (0:1)-Niederlage gegen den 1. FC Köln II. “Der Vorstand von Rot-Weiss Essen hat diese Entscheidung einstimmig getroffen. Wir mussten ein Zeichen setzen“, sagte der RWE-Vorsitzende Stefan Meusch nach der dritten Heimniederlage in Folge.

Ist Strunz auch dabei? Die besten Bundesliga-Spieler seit 1988

fotot

Der frühere Bayern-Spieler Strunz (Trainer Trappatoni sagte einst über ihn: „Flasche leer... Ws erlaube Strunz“) war seit dem 19. April 2008 Sportlicher Leiter bei dem Traditionsverein und übernahm zu Saisonbeginn auch das Amt des Trainers. Wer Nachfolger des 41- Jährigen wird, ist noch offen. Essen steht nach dem 7. Spieltag auf dem elften Rang und hat acht Punkte Rückstand auf einen Aufstiegsplatz.

dpa

Kommentare