Taktiktafeln am Krankenbett

+
Thomas Tuchel hat es schwer erwischt

Mainz - Üblicherweise tüfteln Bundesliga-Trainer am Schreibtisch ihre Aufstellung und Taktik fürs nächste Spiel aus. Thomas Tuchel muss derzeit notgedrungen einen anderen Weg gehen.

Ohne Thomas Tuchel bereitet sich der FSV Mainz 05 auf das Heimspiel in der Fußball-Bundesliga am Samstag (15.30 Uhr) gegen 1899 Hoffenheim vor. Ein hartnäckiger Magen-Darm-Virus fesselt den Mainzer Chefcoach ans Bett. “Es hat ihn heftig erwischt. Zwei Tage hatten wir keinen Kontakt. Jetzt können wir zumindest telefonieren, auch wenn der Kreislauf noch ziemlich unten ist“, berichtete Co-Trainer Arno Michels am Donnerstag. Tuchel will versuchen, mit einem im Bett ausgeklügelten Match-Plan am Freitag zum Abschlusstraining zu kommen. “Dann können wir die Marschroute festlegen“, meinte Michels.

Die verrücktesten Fußballer-Verletzungen

Strecke

Doch nicht nur der Gesundheitszustand des mit 36 Jahren jüngsten Bundesliga-Trainers bereitet den Mainzern Sorgen. Die beim 0:3 in Bremen verletzt ausgeschiedenen Tim Hoogland und Elkin Soto (beide Prellungen) sind noch nicht fit. Während Hoogland wohl ausfällt, besteht beim Kolumbianer Hoffnung auf einen Einsatz. Die Rückkehr von Miroslav Karhan (Knöchel) ist ebenfalls ungewiss, auch wenn der Slowake einen Trainingsversuch mit der Mannschaft unternehmen soll. Eugen Polanski macht zwar Fortschritte, doch kommt laut Michels ein Einsatz noch zu früh.

dpa

Kommentare