Mancini übernimmt ManCity

+
Roberto Mancini soll Manchester City auf Vordermann bringen

Macnhester - Der Premier-League-Club Manchester City hat sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Mark Hughes getrennt und Roberto Mancini bereits als Nachfolger berufen.

Das bestätigte der englische Fußballverein am Samstagabend auf seiner Website, nachdem Hughes' Elf eineinhalb Stunden zuvor noch den FC Sunderland mit 4:3 besiegt hatte. “Zwei Siege in elf Premier-League-Begegnungen entspricht nicht den Zielvorgaben“, hieß es zur Begründung für die Entlassung von Hughes, der im Sommer 2008 zu City kam.

Kurz danach kaufte die Herrscherfamilie des Golfscheichtums Abu Dhabi den Club, der seitdem als reichster der Welt gilt. In der letzten Transferperiode gab der Verein umgerechnet über 140 Millionen Euro für neue Spieler aus. Zuletzt hatte City Tabellenführer FC Chelsea mit 2:1 geschlagen, allerdings auch achtmal Remis gespielt. “Roberto ist ein sehr erfahrener Coach, der schon viele Trophäen gewonnen hat“, erklärte City-Präsident Khaldoon Al Mubarak. Der Italiener Mancini führte unter anderen Inter Mailand dreimal zum Meistertitel.

dpa

Kommentare