1:2-Niederlage in Hull

Trotz Pleite: ManUnited zittert sich ins Liga-Pokal-Finale

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Manchester United unterlag bei Hull City mit 1:2. Foto: Martin Rickett

Hull (dpa) - Englands Fußball-Rekordmeister Manchester United hat sich trotz einer schwachen Vorstellung beim Premier-League-Vorletzten Hull City ins Liga-Pokal-Finale gezittert. Das Team von Trainer José Mourinho unterlag mit 1:2 (0:1) in Hull.

Dank des 2:0-Siegs im Hinspiel vergangene Woche zogen die Red Devils dennoch ins Endspiel ein. Gegner ist dann der FC Southampton, der den FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp im anderen Halbfinale mit zwei 1:0-Siegen aus dem Wettbewerb geworfen hatte. Für United war es die erste Niederlage nach zuvor 17 ungeschlagenen Pflichtspielen.

Der frühere deutsche Nationalspieler Bastian Schweinsteiger stand gegen Hull erneut nicht im Kader von United. Tom Huddlestone hatte den Außenseiter mit einem umstrittenen Foulelfmeter in Führung gebracht (35. Minute). Dem Franzosen Paul Pogba gelang der Ausgleich (66.), Oumar Niasse erzielte die erneute Führung für Hull (85.). Das entscheidende dritte Tor gelang dem Gastgeber jedoch nicht mehr.

Übersicht League Cup

Live-Blog zum Spiel

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser