Weigl-Einsatz fraglich

DFB-Team: Werner fällt aus - aber drei Spieler kehren zurück

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
DFB-Debütant Timo Werner (r.) im Zweikampf mit Englands Gary Cahill.

Dortmund - Das DFB-Team muss im WM-Qualifikationsspiel am Sonntag (18.00 Uhr/RTL) in Aserbaidschan auf Stürmer Timo Werner verzichten, kann aber wieder auf einige Stammkräfte zählen.

Der Nationalmannschafts-Debütant zog sich am Mittwoch einen Muskelfaserris im linken Oberschenkel zu. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit. Werner, der in der 77. Minute ausgewechselt werden musste, wird seinen Einstand im Team des Weltmeisters dennoch in positiver Erinnerung behalten. "Es war ein tolles erstes Spiel und hat mir großen Spaß gemacht", sagte der 21-Jährige: "Hoffentlich darf ich noch oft wiederkommen."

Positive Nachrichten gibt es dennoch für Bundestrainer Joachim Löw: Der 57-Jährige erwartete am Donnerstag Mesut Özil und Mario Gomez zurück im Training. Sami Khedira sollte zumindest wieder ein reduziertes Programm absolvieren und am Freitag "voll belastbar" sein. Gegen Ende der Woche rechnet Löw zudem auch fest mit Julian Draxler, wie er nach dem 1:0 (0:0) in Dortmund gegen England betonte.

Zumindest fraglich ist der Einsatz von Julian Weigl, der einen Schlag auf den Oberschenkel abbekommen hat. Er gehe davon aus, dass er in Aserbaidschan dabei sein kann, sagte der Dortmunder, "aber wir müssen von Tag zu Tag schauen".

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Gar nicht dabei sind der leicht angeschlagene Kapitän Manuel Neuer und der gerade erst genesene Abwehrchef Jerome Boateng. Außerdem fehlen die verletzten oder kranken Mario Götze, Marco Reus und Ilkay Gündogan.

SID

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser