Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Leipzigs Laimer verletzt

Unions Trimmel für Österreich nachnominiert

Unions Christopher Trimmel profitiert von der Verletzung von Leipzigs Konrad Laimer. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa
+
Unions Christopher Trimmel profitiert von der Verletzung von Leipzigs Konrad Laimer. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Berlin (dpa) - Christopher Trimmel vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Union Berlin hat eine verspätete Einladung zur Nationalmannschaft Österreichs erhalten.

Der 33 Jahre alte Kapitän der Berliner wurde am Samstag von Teamchef Franco Foda für die Spiele in der Nations League gegen Norwegen am 4. September und Rumänien (7. September) nachnominiert, wie der Österreichische Fußball-Bund am Samstag per Twitter mitteilte. Trimmel ersetzt Konrad Laimer. Der Mittelfeldspieler von RB Leipzig laboriert an einem Knochenödem.

Damit kann Trimmel, der 2009 sein erstes Länderspiel bestritten hatte und in vier Qualifikationsspielen zur auf 2021 verschobenen Europameisterschaft wieder auf dem Platz stand, auf seinen achten und neunten Einsatz für sein Land hoffen. Damit würde der Abwehrspieler den verletzten Laimer wieder distanzieren, der wie Trimmel sieben Auswahleinsätze aufweist.

© dpa-infocom, dpa:200829-99-355752/2

Twittermeldung des ÖFB

Kommentare