Weltmeister Kohler will in der Kreisliga spielen

+
Jürgen Kohler wurde 1990 Weltmeister.

Wachtberg-Adendorf - Ein Fußball-Weltmeister bei einem Kreisligisten: Jürgen Kohler hat einen Spielerpass für die SV Alemannia Adendorf beantragt.

"Das ist ein Stück Verbundenheit mit der Region. So wie es mir die Zeit erlaubt, werde ich auch mal mitspielen", sagte Kohler der Deutschen Presse-Agentur dpa am Mittwoch und bestätigte einen Bericht des "Bonner General Anzeigers". Seit sieben Jahren wohnt der Weltmeister von 1990 in der Nähe von Bonn, hat dort eine Vermögensberatung und trainiert derzeit auch die A-Jugend des Grafschafter SV.

Kohler könne selbst entscheiden, ob er für die erste Mannschaft von Adendorf in der Kreisliga C oder bei den Alten Herren auflaufe, sagte der Vorsitzende Hubert Neukirchen: "Das ist just for fun." Ganz geheuer ist ihm der neue Rummel um den Club aus der Gemeinde mit rund 1500 Einwohnern jedoch nicht. "Klar freuen wir uns darüber. Aber da muss man nicht viel Aufhebens drum machen."

Der 43 Jahre alte Kohler war im vergangenen November aus gesundheitlichen Gründen beim Drittligisten VfR Aalen vom Trainer-auf den Sportdirektoren-Posten gewechselt und hatte im Mai auch dieses Amt abgegeben. Eine Rückkehr in das Profi-Geschäft ist für den früheren Innenverteidiger wieder vorstellbar. "Es ist aber nicht so, dass ich händeringend etwas suche", sagte Kohler.

dpa

Kommentare