Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neuanfang droht zu scheitern

Nächste Testpleite: Droht Werder die Krise?

+
Robin Dutt hat in Bremen das Erbe von Thomas Schaaf angetreten.

Leipzig/Bremen - Nächster Test, nächste Pleite: Der Neuanfang der Bremer droht schon frühzeitig zu scheitern. Die vierte Testspiel-Niederlage in Folge zeigt, wie schwer es der neue Trainer hat.

Nach der vierten Niederlage in Folge war auch der bisher so fröhliche Robin Dutt sauer. Der neue Trainer des SV Werder Bremen scheint langsam zu ahnen, worauf er sich eingelassen hat. Etwas anderes als Abstiegskampf ist angesichts der erschreckenden Vorbereitung des Fußball-Bundesligisten kaum vorstellbar. Ernüchtert stellte der verärgerte Dutt nach dem 1:2 bei RB Leipzig fest: „Wir haben noch ganz, ganz, ganz viel Arbeit vor uns.“

Nicht einmal gegen zwei Klassen tiefer spielende Teams reicht es. Nach dem 0:1 gegen den VfL Osnabrück vor zehn Tagen setzte es nun in Leipzig eine weitere Niederlage gegen einen Drittligisten. Dazwischen verlor Werder gegen PEC Zwolle und Ajax Amsterdam jeweils 2:3. „Diese Serie ist zu Recht nicht gerissen“, gab Aaron Hunt unumwunden zu.

Der Absturz geht also auch mit dem neuen Coach ungebremst weiter. 13 Spiele ohne Sieg gab es zuletzt in der Bundesliga und belegen den dramatischen Verfall beim ehemaligen Vorzeigeclub. Sogar das Denkmal Thomas Schaaf wurde gestürzt, um die Wende zu schaffen - doch davon scheint Werder weit entfernt.

Dutt bittet um Geduld

Bei den Werder-Fans wächst die Angst. „Die Sorgen sind begründet durch die letzte Saison“, sagte Dutt und warb zuggleich um Nachsicht: „Wir wollen eine Basis für ein ganzes Jahr schaffen. Da bitte ich auch um Geduld.“

Der Nachfolger von Schaaf gerät schon in Rechtfertigungszwang, bevor die Saison richtig begonnen hat. „Ich habe nicht versprochen, dass ich die Mannschaft nach drei Wochen in einem taktisch perfekten Zustand habe“, kommentierte Dutt den Versuch eines 4:3:3-Systems in Leipzig, nachdem es zuvor im 4:2:3:1 keine Erfolge gab.

Besserung ist nicht in Sicht. Die Mannschaft wirkt vor der neuen Saison ähnlich lethargisch und verunsichert wie in der alten. Der Unterschied ist nur, dass Kevin de Bruyne und Sokratis fehlen. Die einzigen Leistungsträger der vergangenen Spielzeit, die Schlimmeres verhindert hatten, werden nun umso schmerzlicher vermisst.

Die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers

Die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers

Die Bundesliga-Manager sind fleißig - und verpflichten auch diesen Sommer wieder jede Menge neuer Spieler. Wir haben eine Auswahl der wichtigsten Transfers in die Bundesliga (und aus dem Oberhaus ins Ausland oder zu unterklassigen Vereinen) für Sie zusammengestellt. Beendete Leihen, die nicht zu einer Weiterverpflichtung führten, sind nicht mit angegeben. Auch Spieler, dessen neues Ziel noch unklar ist, fehlen. Die Ablösesummen sind teils geschätzt © dpa
Der FC Bayern verpflichtet Mario Götze von Borussia Dortmund für 37 Millionen Euro © picture alliance / dpa
Der FC Bayern verpflichtet Jan Kirchhoff vom FSV Mainz 05 ablösefrei © picture alliance / dpa
Der FC Bayern verpflichtet Thiago Alcantara vom FC Barcelona für rund 20 Millionen Euro. © dpa
Der FC Bayern gibt Mario Gomez für etwa 16 Millionen Euro an den AC Florenz ab © dpa
Der FC Bayern gibt Anatoli Timoschtschuk ablösefrei an Zenit St. Petersburg ab © dpa
Borussia Dortmund verpflichtet Sokratis von Werder Bremen für 9,5 Millionen Euro © picture alliance / dpa
Borussia Dortmund verpflichtet Pierre-Emerick Aubameyang von AS Saint-Etienne für geschätzt 14 Millionen Euro © dpa
Borussia Dortmund verpflichtet Henrich Mchitarjan von Schachtjor Donezk für 27,5 Millionen Euro © dpa
Bayer Leverkusen verpflichtet Kostas Stafylidis (l.) von PAOK Saloniki für 1,5 Millionen Euro © picture alliance / dpa
Bayer Leverkusen verpflichtet Robbie Kruse (l.) von Fortuna Düsseldorf für 1,5 Millionen Euro © dpa
Bayer Leverkusen verpflichtet Heung-Ming Son vom Hamburger SV für etwa zehn Millionen Euro. © dpa
Bayer Leverkusen verpflichtet Emir Spahic vom FC Sevilla. Über die Ablösesumme haben die Vereine Stillschweigen vereinbart © dpa
Bayer Leverkusen gibt Daniel Carvajal (r.) für 6,5 Millionen Euro an Real Madrid ab © dpa
Bayer 04 Leverkusen verpflichtet Roberto Hilbert von Besiktas Istanbul. Der Verteidiger wechselt ablösefrei und bekommt einen Zweijahresvertrag © dpa
Bayer Leverkusen gibt Michael Rensing ablösefrei an Fortuna Düsseldorf ab © dpa
Bayer Leverkusen verkauft Michal Kadlec an Fenerbahce Istanbul. Dafür dürften mehr als fünf Millionen Euro Ablöse fließen © dpa
Andre Schürrle wechselt für 22 Millionen Euro von Bayer Leverkusen zum FC Chelsea London © dpa
Bayer verpflichtet Emre Can vom FC Bayern München für vier Jahre. © AFP
Schalke 04 verpflichtet Felipe Santana von Borussia Dortmund für eine Million Euro © picture alliance / dpa
Schalke 04 verpflichtet Leon Goretzka vom VFL Bochum für 3,5 Millionen © dpa
Schalke 04 verstärkt sich für acht Millionen Euro mit Adam Szalai vom FSV Mainz 05. © picture alliance / dpa
Kevin-Prince Boateng wechselt für 12 Millionen vom AC Mailand ins Ruhrgebiet. Der Mittelfeldspieler unterschreibt beim FC Schalke 04 für vier Jahre und erhält die Rückennummer 9 © afp
Dennis Aogo wechselt leihweise für ein Jahr vom Hamburger SV zum FC Schalke. Die "Knappen" besitzen zudem eine Kaufoption für den Linksfuß. © dpa
Teemu Pukki vom FC Schalke 04 zieht es nach Schottland. Der Finne wechselt zu Celtic Glasgow für kolportierte 2,5 Millionen Euro. © dpa
Der SC Freiburg verpflichtet Mike Hanke von Borussia Möchengladbach ablösefrei. © picture alliance / dpa
Der SC Freiburg verpflichtet Gelson Fernandes von Sporting Lissabon (zuletzt verliehen nach Sion) © dpa
Der SC Freiburg verpflichtet Felix Klaus von Greuther Fürth für 1,5 Millionen Euro © picture alliance / dpa
Eintracht Frankfurt verpflichtet Jan Rosenthal vom SC Freiburg ablösefrei © picture alliance / dpa
Eintracht Frankfurt verpflichtet Vaclav Kadlec von Sparta Prag © dpa
Eintracht Frankfurt verpflichtet Johannes Flum vom SC Freiburg für 2,2 Millionen Euro © picture alliance / dpa
Eintracht Frankfurt leiht sich Joselu von der TSG 1899 Hoffenheim für 800.000 Euro aus. © picture alliance / dpa
Eintracht Frankfurt holt sich Stephan Schröck von der TSG 1899 Hoffenheim für 500.00 Euro. © picture alliance / dpa
Der 1. FC Kaiserslautern leiht Olivier Occean von Eintracht Frankfurt für zwei Jahre Jahre aus © picture alliance / dpa
Der Hamburger SV verpflichtet Lasse Sobiech von Borussia Dortmund für 1,2 Millionen Euro © dpa
Der Hamburger SV leiht Johan Djourou für rund 750.000 Euro ein Jahr lang vom FC Arsenal aus mit anschließender Kaufoption. © dpa
Pierre-Michel Lasogga wechselt von Hertha BSC leihweise für eine Saison zum Hamburger SV. © dpa
Borussia Mönchengladbach verpflichtet Max Kruse vom SC Freiburg für 2,5 Millionen Euro © picture alliance / dpa
Borussia Mönchengladbach verpflichtet Raffael von Dynamo Kiew (zuletzt an Schalke ausgeliehen) © dpa
Hannover 96 verpflichtet Salif Sané (r.) von Nancy für zwei Millionen Euro © picture alliance / AP Photo
Hannover 96 verpflichtet Edgar Prib von der SpVgg Greuther Fürth für 2,5 Millionen Euro © picture-alliance-dpa-tz
Hannover 96 verpflichtet Leonardo Bittencourt (r.) von Borussia Dortmund für drei Millionen Euro. © dpa
Hannover 96 gibt Mario Eggimann (r.) ablösefrei zu Union Berlin ab © dpa
Der Brasilianer Marcelo wechselt von der PSV Eindhoven zu Hannover 96.
Sergio da Silva Pinto verlässt Hannover 96 und wechselt zu UD Levante © dpa
Hannover 96 gibt Daniel Royer (zuletzt an den 1. FC Köln verliehen) an Austria Wien ab. © dpa
Der 1. FC Nürnberg verpflichtet Daniel Ginczek von Borussia Dortmund (zuletzt zu St. Pauli verliehen) für 1,5 Millionen Euro © picture alliance / dpa
Der 1. FC Nürnberg verpflichtet Emanuel Pogatetz vom VfL Wolfsburg © dpa
Der 1. FC Nürnberg sichert sich die Dienste von Makoto Hasebe. Der japanische Mittelfeldspieler wechselt aus Wolfsburg zu den Franken und erhält in Nürnberg einen dreijahresvertrag. © AFP
Der 1. FC Nürnberg 05 gibt Timmy Simons (m.) für ca. eine Million Euro an den FC Brügge ab. © dpa
Der VfL Wolfsburg verpflichtet Daniel Caligiuri (l.) vom SC Freiburg für 2,5 Millionen Euro © dpa
Der VfL Wolfsburg verpflichtet Luiz Gustavo vom FC Bayern München für eine Ablösesumme zwischen 15 und 20 Millionen Euro. © dpa
Der VfL Wolfsburg holt sich Timm Klose für fünf Millionen Euro vom 1. FC Nürnberg. © dpa
Der VfL Wolfsburg gibt Simon Kjaer zum OSC Lille ab © dpa
Der VfB Stuttgart verpflichtet Konstantin Rausch von Hannover 96 ablösefrei © picture alliance / dpa
Der VfB Stuttgart verpflichtet Sercan Sararer von Greuther Fürth ablösefrei © picture alliance / dpa
Der VfB Stuttgart verpflichtet Mohammed Abdellaoue von Hannover 96 für 3,5 Millionen Euro © dpa
Karim Haggui wechselt von Hannover 96 zum VfB Stuttgart und erhält einen Zweijahresvertrag. © dpa
Der VfB Stuttgart verpflichtet Daniel Schwaab von Bayer Leverkusen ablösefrei © picture alliance / dpa
Der VfB Stuttgart leiht Moritz Leitner von Borussia Dortmund für zwei Jahre aus © dpa
Der VfB Stuttgart gibt Tamas Hajnal an den FC Ingolstadt ab © dpa
Und auch Serdar Tasci verlässt die Schwaben. Der Kapitän wechselt zu Spartak Moskau © dpa
Der FSV Mainz 05 verpflichtet Christoph Moritz von Schalke 04 ablösefrei © picture alliance / AP Photo
Der FSV Mainz 05 verpflichtet Johannes Geis von Greuther Fürth für eine Million Euro © picture alliance / dpa
Der FSV Mainz 05 verpflichtet Sebastian Polter vom VfL Wolfsburg (zuletzt nach Nürnberg ausgeliehen) für eine Million Euro © picture alliance / dpa
Der FSV Mainz 05 verpflichtet Shinji Okazaki (vorne) vom VfB Stuttgart. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart © dpa
Der FSV Mainz 05 verpflichtet Julian Koch von Borussia Dortmund (zuletzt ausgeliehen nach Duisburg) für 0,6 Millionen Euro © picture-alliance/ dpa
Der FSV Mainz 05 gibt Andreas Ivanschitz (r.) ablösefrei an UD Levante ab © dpa
Werder Bremen verpflichtet Cedric Makiadi (r.) vom SC Freiburg für drei Millionen Euro © picture alliance / dpa
Werder Bremen verpflichtet Nils Petersen von Bayern München (zuletzt schon nach Bremen verliehen) für drei Millionen Euro © dpa
Werder Bremen verpflichtet Luca Caldirola von Inter Mailand für 2,5 Millionen Euro. Er war jedoch zuletzt an Brescia Calcio ausgeliehen. © dpa
Marko Arnautovic verlässt Werder Bremen und wechselt in die Premier League zu Stoke City. © dpa
Der FC Augsburg verpflichtet Halil Altintop ablösefrei von Trabzonspor © dpa
Der FC Augsburg leiht Raphael Holzhauser vom VfB Stuttgart aus. © dpa
Der FC Augsburg verpflichtet Raúl Bobadilla vom FC Basel. Über die Ablöse haben die Vereine Stillschweigen vereinbart © dpa
1899 Hoffenheim verpflichtet Igor de Camargo von Borussia Mönchengladbach (zuletzt schon nach Hoffenheim verliehen) für 1,4 Millionen Euro © dpa
1899 Hoffenheim verpflichtet Tarik Elyounoussi von Rosenborg Trondheim. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart © dpa
Hertha BSC verpflichtet Sebastian Langkamp (l.) vom FC Augsburg ablösefrei © picture alliance / dpa
Hertha BSC verpflichtet Alexander Baumjohann vom 1. FC Kaiserslautern ablösefrei © picture alliance / dpa
Hertha BSC verpflichtet Johannes van den Bergh (l.) von Fortuna Düsseldorf ablösefrei © dpa
Hertha BSC verpflichtet Hajime Hosogai von Bayer Leverkusen für eine Million Euro © picture alliance / dpa
Hertha BSC gibt Roman Hubnik an Viktoria Pilsen ab © dpa
Eintracht Braunschweig verpflichtet Jan Hochscheidt von Erzgebirge Aue für 0,4 Millionen Euro © picture alliance / dpa
Eintracht Braunschweig verpflichtet Marco Caligiuri vom FSV Mainz 05 ablösefrei © picture alliance / dpa
Eintracht Braunschweig verpflichtet für 500.000 Euro Torsten Oehrl vom FC Augsburg. © picture alliance / dpa

Die Analyse von Hunt, die er nach der neuerlichen Niederlage in Leipzig vortrug, ist inzwischen fast schon ein Klassiker im Bremer Repertoire: „Wir tun uns vorne und hinten schwer, waren zu fahrlässig und haben dem Gegner die Tore geschenkt.“ Oder noch einfacher ausgedrückt: „Wir haben zu viele Fehler gemacht.“

Auch Dutts Kommentar hörte sich ähnlich an und hätte zu vielen Bundesligaspielen der abgelaufenen Saison unter Schaaf gepasst: „Wir haben sehr viele Fehler gemacht, vor allem im Bereich der Aggressivität.“

Immerhin lebte der Trainer die geforderte Leidenschaft vor, stand in Leipzig 90 Minuten an der Seitenlinie, korrigierte und gab Anweisungen. „Die Spieler brauchen eine Anleitung, brauchen Unterstützung“, sagte Dutt: „Ich kann nicht von meinen Spielern erwarten, Vollgas zu geben, wenn ich lethargisch rumsitze. Es ist die Aufgabe eines Trainers, zu coachen und auch mal die Stimme zu erheben.“ Genutzt hat es allerdings wenig.

Wie soll es nun besser werden? „Ein Sieg würde uns gut tun“, sagte Hunt. Und auch Stürmer Nils Petersen meinte: „Für den Kopf wäre es natürlich schon ganz gut, wenn wir am Donnerstag gewinnen können.“ Selbstvertrauen klingt anders, zumal Gastgeber Rot-Weiß Erfurt ebenfalls zwei Klassen tiefer spielt.

dpa

Kommentare