Zum Saisonende noch einmal auf den Prüfstand

Ewald Lienen: “Jeder bei uns weiß, dass diese Partie nochmals eine Chance ist, die Saison versöhnlich zu Ende zu bringen.“
+
Ewald Lienen: “Jeder bei uns weiß, dass diese Partie nochmals eine Chance ist, die Saison versöhnlich zu Ende zu bringen.“

München - Der Klassenerhalt ist geschafft, dennoch will Löwen-Trainer Ewald Lienen gegen Nürnberg noch einmal punkten. Für einen versöhnlichen Saisonausklang und um seine Spieler zu testen.

“Für uns wäre es schön, wenn wir die Saison mit einem Erfolg beenden könnten“, sagt Lienen vor der Partie am Sonntag beim 1. FC Nürnberg. “Jeder bei uns weiß, dass diese Partie nochmals eine Chance ist, die Saison versöhnlich zu Ende zu bringen.“ Zudem setzte Lienen seine Profis mit Blick auf die kommende Saison noch einmal unter Druck. “Für uns als Trainerteam ist es auch wichtig zu sehen, was die einzelnen Spieler können.“

Neben dem Ausfall von Abwehrspieler Michael Schick (Magen-Darm- Virus) ist auch der Einsatz von Routinier Torben Hoffmann fraglich. Der 34 Jahre alte Verteidiger konnte bis Freitag wegen einer Muskelverletzung nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. “Ob es für Sonntag reicht, müssen wir im Training sehen“, sagte Lienen. Für Hoffmann könnte der Georgier Mate Ghwinianidse ins Team rücken. Dagegen fallen Lars und Sven Bender ebenso weiter aus wie Kapitän Daniel Bierofka.

dpa

Kommentare