Wolfsburg bereit für die Meister-Party

Wolfsburg - Sechs Videoleinwände, eine Fan-Meile und viele Promis - Wolfsburg ist für die größte Fußball-Party ihrer Geschichte vorbereitet. Oberbürgermeister Schellecke will sogar Kanzlerin Merkel einladen.

Auf sechs Videoleinwänden wird das entscheidende Bundesligaspiel des VfL Wolfsburg gegen Werder Bremen am Samstag live in der Innenstadt übertragen. Dort gibt es eine Fanmeile mit zahlreichen Imbiss- und Getränkebuden sowie einer großen Bühne vor dem Rathaus. Ein Brauer aus Fallersleben hat sogar ein Meister-Bier produziert. Erwartet werden mehrere zehntausend Gäste. Die Party startet um 14 Uhr.

Gefeiert wird auf jeden Fall, auch wenn der VfL nicht Meister, sondern nur Zweiter wird. Die Mannschaft, die das Bundesliga- Klassement einen Spieltag vor Saisonschluss mit zwei Punkten vor Bayern München und dem VfB Stuttgart anführt, soll am Abend in Cabrios vor dem Wolfsburger Rathaus vorfahren. Dort werden die Sportler empfangen und tragen sich in das Goldene Buch der Stadt ein. Im Anschluss wird die Mannschaft auf der Tribüne inmitten der Fans geehrt.

Auch VW-Chef Martin Winterkorn wird dort erwartet, um der Mannschaft zu gratulieren. Oberbürgermeister Rolf Schnellecke (CDU) will noch Bundeskanzlerin Angela Merkel einladen, ihr Erscheinen ist aber ungewiss. Bundestrainer Joachim Löw und andere Prominente sollen auch kommen.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Kommentare