Unwetter zog über die Voith-Arena

Zweitliga-Spiel zwischen Heidenheim und Aue abgebrochen 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein schweres Unwetter zog über die Heidenheimer Voith-Arena, die Schiedsrichter brachen die Partie ab.

Die neue Saison in der 2. Bundesliga beginnt mit einem Spielabbruch. Die Partie zwischen dem 1. FC Heidenheim und Erzgebirge Aue musste bereits nach zwölf Minuten beendet werden.

Heidenheim - Das Zweitliga-Spiel zwischen dem 1. FC Heidenheim und Erzgebirge Aue ist nach einem schweren Unwetter beim Stand von 0:0 abgebrochen worden. Wegen starker Regenfälle und Hagelschauern hatte Schiedsrichter Benjamin Brand beide Teams in der 12. Minute zunächst in die Kabinen geschickt. Rund 45 Minuten und zwei Platzbegehungen später traf der Unparteiische dann die Entscheidung, das Spiel am Sonntag nicht mehr anzupfeifen.

Heidenheims Arne Feick (l) und Calogero Rizzuto von Aue kämpfen bei widrigen Verhältnissen um den Ball.

Wegen teils starker Wasseransammlungen war der Rasen selbst nach dem Ende des Regens nicht mehr bespielbar. Wann die Partie nachgeholt wird, stand zunächst nicht fest.

dpa

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser