Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

108. Tour de France

20. Etappe: Siegt Pogacar auch im Kampf gegen die Uhr?

20. Etappe
+
Das Einzelzeitfahren der 20. Etappe führt über 30,8 Kilometer von Libourne nach Saint-Emilion.

Der Gesamtsieg ist Titelverteidiger Tadej  Pogacar kaum mehr zu nehmen, auf der 20. und vorletzten Etappe könnte der Slowene noch einmal um den Tagessieg kämpfen.

Saint-Emilion - Das 30,8 Kilometer lange Zeitfahren von Libourne nach Saint-Emilion kommt am Samstag zwar eher den reinen Spezialisten entgegen. Doch Gelb-Träger Pogacar hat längst bewiesen, dass er auch im Kampf gegen die Uhr zur absoluten Weltspitze gehört. 

Das erste Zeitfahren dieser Tour ging bereits an Pogacar. Als härtester Widersacher gilt der Schweizer Stefan Küng, der in dieser Disziplin Europameister ist und im ersten Zeitfahren Zweiter hinter Pogacar wurde. dpa